vignette_nosseck_bockKürzlich hatten wir wieder einmal eine Redaktionsrunde zum Planen des nächsten Heftes. Denn in der Magazinproduktion gilt die alte Fußballer-Weisheit: Nach dem Heft ist vor dem Heft. Nach Erscheinen von Ausgabe 2 geht es nun in eine neue Runde. Einer der Kollegen, ein frisch gebackener Siebizger berichtete von unglaublichen Erfahrungen. Plötzlich steigt der Beitrag bei verschiedenen Dingen, die mit Sicherheit zu tun haben. Ob Autoversicherung oder Reiserücktrittsversicherung: In vielen Fällen muss man genauer hinsehen, sonst zahlt man mehr.

Nun gab es schon immer die Tendenz in der Wirtschaft, ältere Menschen leicht zu diskriminieren. Ob es in der Werbebranche heißt, mit den 70 Pluslern ist kein Geld mehr zu machen außer bei Rollatoren und Treppenliften oder in der Versicherungsbranche, die kaum noch ein Produkt für die älteren Einsteiger anbietet. Als die viel gescholtene Riesterrente eingeführt würde, war ich Mitte 40 und schon zu alt für einen rentablen Einstieg. Das hat mir einiges Geld gespart. Inzwischen weiß man, dass man nicht noch viel jünger beginnen, sondern auf jeden Fall älter als 100 Jahre werden sollte, damit sich das rentiert.

Hier bin ich versucht, zu einem meiner Lieblingsthemen abzubiegen. Die Rentenreform. Ob die derzeitige Sozialministerin Nahles das hinbekommt? Ich bezweifele das sehr stark. Ihre bisherigen Informationsfetzen, die an die Öffentlichkeit dringen, lassen nichts Gutes ahnen. Statt großzügigen Lösungen kleinkariertes Festschreiben von Verdienstgrenzen bei Rentnern und anderes mehr.

Warum gibt es für die Rente keine zusätzliche Steuerfinanzierung in den nächsten Jahren? Das habe ich nicht verstanden. Wir retten Banken, andere EU-Staaten, sind auf dem Weg unser Militär wieder aufzurüsten. Aber für ein sicheres Alterseinkommen in einem der reichsten Länder der Welt ist nichts übrig. Tja, da kann man schon eine Brexitmäßige Wut entwickeln. Genau das befürchten manche Wissenschaftler. Aber zurück zum Alltag.

Wer übrigens auch schon Erfahrungen damit gemacht hat, dass es nicht nur Seniorenermäßigungen, sondern Seniorenaufschläge gibt, bitte melden und die Kommentarfunktion dieses Blog nutzen. Danke.