vignette_nosseck_bockErst wollte ich die Meldung einfach wegklicken. Schließlich können Unternehmen ja per Annonce auf ihr Angebot aufmerksam machen. Aber dann habe ich mich doch anders entschieden. Denn die pflegenden Angehörigen, die ihre gebrechlichen Familienmitglieder zu hause betreuen, benötigen einfach jede Unterstützung. Selbst, wenn sie eigentlich Werbung ist. Ich kenne nämlich etliche ältere Menschen, die andere Versandhauskataloge aufmerksam durchblättern, weil es dort beispielsweise Schuhe gibt, die man benötigt, wenn man in ein Pflegeheim umzieht. Da bevorzugen die Pfegekärfte welche Klettverschluss, weil das schneller geht als Schuhe zum Schnüren.
Nun soll ein neuer Spezialkatalog Betroffene und Pflegende mit Produkten unterstützen und den Pflegealltag erleichtern. Wehrfritz, der Komplettausstatter sozialer Einrichtungen, veröffentlicht nun erstmals einen Katalog zum Thema “Betreuung und Pflege zu Hause”. Hier aus dem Original Pressetext: “Gleichzeitig sind darin auch ausgewählte Produkte und Hilfsmittel enthalten, die Senioren selbst dabei unterstützen sollen, körperlich und geistig fit zu bleiben und möglichst lange den Alltag weitgehend selbstständig zu meistern.” Der neue Spezialkatalog “Betreuung und Pflege zu Hause” von Wehrfritz bietet auf 64 Seiten laut eigenen Angaben ein sorgfältig abgestimmtes Produktsortiment sowie Tipps und Wissenswertes zu den Themenbereichen Geistige Fitness, Rat und Hilfe, Alltagshilfen, Gesundheit und Körperpflege, Orientierung und Sicherheit, Bewegung und Entspannung. Dazu gehören auch Bildkarten mit Aufnahmen von Früher, Quiz- und Rätselaufgaben, Gesellschaftsspiele im Großformat, kippsicheres Geschirr oder Greif- und Gehhilfen. Der Spezialkatalog “Betreuung und Pflege zu Hause” von Wehrfritz kann unter Nennung der Artikelnummer 206609-89 kostenfrei und unverbindlich über die Bestellhotline 0800-8827773 oder per Email an service@wehrfritz.de angefordert werden.
Ich hoffe, mit diesem Hinweis dem einen oder anderen Angehörigen geholfen zu haben. Unkommentiert wollte ich die Meldung aber nicht stehen lassen. Was die einzelnen Produkte kosten, ob sie für den Privathaushalt erschwinglich sind oder nicht, das müssen die Kunden feststellen. Wer Erfahrungen mit dem neuen Angebot gemacht hat, kann sie auch hier im Blog unter der Kommentarfunktion mitteilen. Mich würde es interessieren, ob das, was in Pfglegeheimen eingesetzt wird, auch für den Privathaushalt tauglich ist.