Anzeige

Für die Fernsehnachrichten noch zu klein?

In welchem Alter sollen Kinder die Nachrichten im Fernsehn anschauen dürfen? Das ist die immer wieder diskutierte Frage in unserer Familie. Unsere Tochter meint, dass unsere Enkelkinder für die Fernsehnachrichten noch zu klein sind (sie sind 8 und 10 Jahre alt). In den Nachrichten würden fast immer schreckliche Szenen gezeigt, deshalb schauen sie (also die Eltern) nur die Spätnachrichten, nachdem sie die Kinder ins Bett gebracht haben. Wir sind jedoch der Meinung, dass unsere Enkelkinder in einem Alter sind, in dem sie (behutsam) lernen müßten, die Realitäten in dieser Welt zu begeifen, dass es kriegerische Auseinandersetzungen, Gewalt und Naturkatastophen gibt. Wir haben daher jetzt angefangen, gemeinsam mit unseren Enkelkindern die Zeitung zu lesen – gemeinsam die Nachrichten im Fernsehn anzuschauen, haben wir uns nicht getraut. Aber auch damit haben wir uns den Zorn der Familie zugezogen. Nach den interessierten Reaktionen unserer Enkelkinder liegen wir aber nicht ganz falsch – oder doch?

3 Responses

  1. das finde ich eine super Idee. Denn gemeinsam etwas tun (hier: Zeitung lesen) ist schon immer gut und diese Art der Information ist eben als geschriebenes Wort nicht so brutal wie oft ein Fernsehbild (ich kann die Eltern schon verstehen, dass sie dieser medialen Gewalt ihre Kinder nicht zu früh aussetzen wollen)

  2. Wenn man die lieben Kleinen behutsam an die Nachrichten heranführt, sind sie auch sehr interessiert. Im Kinderkanal (KiKa) gibt es auch eine speziellen Nachrichtensendung für Kinder – Logo.

  3. wie sagte die augenärztin über den sehschaden meiner enkelin: typisch elektronische großmutter d.h stundenlanges fernsehen und es stimmte, weil die mutter ihre ruhe wollte, saß das kleine kind stundenang alleine vor dem fernseher . armes kind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

weitere Beiträge

Die Rezepte unserer Omas

Skip to content