Foto: epd

Nach Angabe des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK), der 30.000 Handwerksbetriebe vertritt, ist die Nachfrage nach altersgerechten Badlösungen in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. So hat das SHK-Handwerk im Jahr 2011 rund drei Millionen Euro Umsatz mit dem Umbau von altersgerechten Bädern erzielt. Das sind ca. 200.000 barrierefreie/-arme Badsanierungen.
Als Hauptkundengruppe des SHK-Handwerks sind die privaten Ein- und Zweifamilienhausbesitzer zu nennen, die fast zwei Drittel des Gesamtumsatzes ausmachen. Hier steht für das SHK-Handwerk der barrierefreie bzw. barrierearme Umbau von privaten Bädern an erster Stelle. Um die Planungs- und Handlungskompetenz der Handwerksbetriebe zu verbessern, wurden bundesweit bislang rund 2000 Innungsbetriebe durch die SHK-Organisation geschult. Auch etliche Handwerkskammern bieten entsprechende Qualifizierungen an und weisen auf geschulte bzw. zertifizierte Betriebe hin. Eine Datenbank mit den qualifizierten Fachbetrieben der ZVSHK finden Sie unter
http://www.shk-barrierefrei.de/