Du bist nie allein. Vor allem nicht im Netz. Das weiß man eigentlich. Doch neulich trieb mich die Neugierde dazu, den Namen meines Blogs zu googlen. Was fand ich? Zuerst ein trauriges Alter Ego. Hier handelt es wohl um eine gespaltene Persönlichkeit. Es geht um Psychiatrie-Erfahrungen. Und das scheint trotz der ellenlangen Texte ziemlich viele Menschen zu bewegen. Jedenfalls hatten die einzelnen Postings immer etliche Kommentare. Wer es sich ansehen möchte, findet es hier. Allerdings in englischer Sprache.
Bei bald mehr als 800 000 Treffern durch Google, die aber überwiegend nichts mit einem Blog über das Altern und die Vielzahl von Altersbildern zu tun hatten, bin ich müde geworden und habe die Suche nach Artgenossen eingestellt.
Falls jemand einen Blogger findet, der sich mit ähnlichen Themen beschäftigt, sollte er ihn mir in der Kommentarfunktion vorstellen.