Manchmal geht es überraschend schnell. Der Zustand eines Angehörigen wird instabiler oder die häusliche Pflege ist nach einem Krankenhausaufenthalt plötzlich nicht mehr möglich. Wer sich in solch einer Situation einen Überblick über freie Kapazitäten der Nürnberger Heime verschaffen möchte, kann dies ab sofort online tun. Denn die Nürnberger Pflegebörse ist jetzt digital verfügbar. Damit dehnt der Pflegestützpunkt im Seniorenrathaus am Hans-Sachs-Platz seinen Service auch ins Internet aus.

Interessierte finden auf der Website eine Übersicht, was in welcher Nürnberger Einrichtung frei ist, etwa ein Platz in einem Pflegeheim eines bestimmten Stadtviertels oder in einer Tagespflege. »Mit der digitalen Pflegeplatzbörse auf der Homepage des Pflegestützpunkts bieten wir ein zeitgemäßes Medium, um rasch einen  guten Überblick über freie Plätze in der Pflege zu erhalten und unkompliziert ein passgenaues Angebot zu finden«, sagt Elisabeth Ries, Referentin für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg. Dies ersetze nicht das Angebot der eingehenden Beratung durch den Pflegestützpunkt, ergänze dieses aber auf höchst sinnvolle Weise, so die Referentin. Die Online-Angebote sollen von den Trägern der Einrichtungen aktuell gehalten werden.

Zu finden ist das Angebot unter der Adresse www.pflegestuetzpunkt.nuernberg.de/pflegeplatzboerse/

Bei allen Fragen rund um das Thema Pflege und Hilfe im Alter steht der Pflegestützpunkt Nürnberg, Hans-Sachs-Platz 2, persönlich und telefonisch zur Verfügung unter Telefon 09 11 / 2 31-8 78 78 oder E-Mail: info@pflegestuetzpunkt.nuernberg.de