Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Vom 9. bis 11. April 2013 findet die „Altenpflege“, die Leitmesse der Pflegewirtschaft, turnusgemäß wieder in Nürnberg statt. Das Angebot der rund 600 Aussteller in den Messehallen reicht von Produkten und Dienstleistungen für Pflege, Therapie und Raumeinrichtung über Küche, Hauswirtschaft und Ernährung bis hin zu Verwaltung, Informations- und Kommunikationstechnik.
Erwartet werden rund 34.000 Fachbesucher, die überwiegend Entscheider aus stationärer und ambulanter Pflege, Kliniken, therapeutischen Einrichtungen und betreuten Wohnprojekten sind. Ein umfangreiches und attraktives Rahmenprogramm mit Kongressen, Preisverleihungen und Sonderschauen rundet die Messe ab.

Neuer Hinweis:
Fachmesse Stadt und Raum
Die Prinzipien eines »Design für Alle« verbinden die Forderung nach Barrierefreiheit mit Aspekten des Komforts und der Ästhetik. Damit werden die entsprechenden Angebote für eine große Zielgruppe, im Idealfall »für Alle«, attraktiv. Welchen Bedarf an nachhaltig gestaltetem Wohnraum erwarten Experten in den nächsten Jahren? Wie sehen Wohnquartiere für ältere Menschen aus, damit diese möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben können? Welche Konzepte gibt es speziell für die Gestaltung von Außenräumen bei Wohn-, Alten- und Pflegeheimen und welche Rolle können diese in der Therapie spielen?

Zur Zielgruppe der Veranstaltung gehören Landschaftsarchitekten und Architekten, Entscheider aus der Gesundheitswirtschaft und der Altenpflege, Vertreter der Immobilien- und Wohnungswirtschaft, Sozialverbände, Seniorenvertretungen, Weiterbildungsträger, Entscheider aus Wirtschaft und Politik. Alle Veranstaltungen können auf Wunsch durch einen geführten Messerundgang ergänzt werden, bei dem zum Abschluss auch mit einigen auf dem planerFORUM vertretenen Referenten weitere Gespräche geführt werden können.
Dirk Schelhorn (Landschaftsarchitektur, Frankfurt a.M.):
Ältere Menschen im Stadtteil: Mobilität und städtebauliche Integration
von Altenwohnanlagen
Prof. Nicolas Beucker (Hochschule Niederrhein Fachbereich Design, Krefeld): Stadtmobiliar für Senioren – Ausstattungskriterien für eine altengerechte Stadt
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Kommunale Praxis:
Urbaner Raum, Wohnumfeld und Mobilität im Zeichen des demografischen Wandels (SR 2)
In Kooperation mit der Stadt Arnsberg
Moderation: Marita Gerwin , Martin Polenz (Arnsberg)
▫ Film: »Diagnose Demenz« (Stadt Arnsberg)
Marita Gerwin (Fachstelle »Zukunft Alter«, Arnsberg) und / oder
Martin Polenz (Fachstelle »Zukunft Alter«, Arnsberg)
:

Die seniorenfreundlich(ste) Stadt
Marita Gerwin (Fachstelle »Zukunft Alter«, Arnsberg): Beispiele der Stadt- und Freiraumgestaltung für alte Menschen
Dirk Schelhorn (Landschaftsarchitektur, Frankfurt a.M.): Mobilität
älterer Menschen: Was muss  das städtische Quartier zur Verfügung stellen?
Die Pflegewelt von morgen schon heute sehen
Sonderschau aveneo: Ausprobieren erwünscht
Neu: Infoscouts bieten Führungen für Besucher an„Altenpflege“
Viel Raum für Innovationen bietet die Sonderschau aveneo auf der Fachmesse „Altenpflege“vom 9. bis 11. April 2013 in Nürnberg. Sie zeigt, wie die Pflege- und Lebenswelten älterer Menschen in naher Zukunft aussehen könnten.
 
Jobs und Karriere in der Pflegewirtschaft
„Altenpflege“: Krisensicherer Job beim Wunsch-Arbeitgeber
Bis 2020 zusätzlich 220.000 Pflegekräfte in Deutschland gesucht
Große Jobbörse und KarriereCenter auf der Fachmesse „Altenpflege“
Wer sich für einen Beruf in der Altenpflege entscheidet, hat angesichts des demographischen Wandels einen krisensicheren Job und kann sich Arbeitsort sowie Arbeitgeber im Normalfall aussuchen.
 Innovationspreis „Altenpflege“ausgeschrieben
Anmeldeschluss: 1. März 2013
Großes PR-Paket zu gewinnen
Herausragende Ideen, Produkte und Dienstleistungen für eine zukunftsweisende Altenhilfe werden mit dem Innovationspreis auf der Fachmesse „Altenpflege“ (9. bis 11. April 2013) in Nürnberg ausgezeichnet. Hersteller, Lieferanten, Dienstleister, Berater oder Architekten können sich noch bis 1. März 2013 für den Innovationspreis bewerben.
„Altenpflege“2013: Vom Schultertrainer bis zur Sitzbank für Rollatorenfahrer
Erstmals in Nürnberg: Themenwelt Freiraum auf der Fachmesse „Altenpflege“2013
Planung und Gestaltung von Außenräumen im Fokus
Die Fachmesse „Altenpflege“ (9. – 11. April 2013) in Nürnberg ist um eine Attraktion reicher. Zum ersten Mal findet die Themenwelt Freiraum am süddeutschen Messestandort der „Altenpflege“statt. Im Fokus steht das Thema Planung und Gestaltung von Außenräumen. Auf über 1.500 Quadratmetern präsentieren zahlreiche Aussteller in Halle 4 Produkte, Projekte und Dienstleistungen für die Nutzergruppe von älteren und alten Menschen. Organisiert wird die Sonderschau federführend von der „Stadt und Raumf“ Messe und Medien GmbH. Zur „Altenpflege“ werden rund 600 Aussteller und 34.000 Fachbesucher erwartet.