Unser Enkelsohn ist 5 Jahre alt, im Prinzip recht lieb und gut verträglich, aber manchmal eben auch nicht auszuhalten. Wenn ihm etwas ganz und gar nicht paßt, kann er ziemlich wütend und auch sehr aggressiv werden. Dann kommt es auch vor, dass er wild um sich schlägt und kaum zu bändigen ist. Dabei kann man selbst auch schon mal was abbekommen. Bei unserem letzten Besuch war es wieder so weit, die Wutausbrüche unseres Enkelsohnes entwickelten sich beim Spielen. Und dann ist es einfach passiert: Meinem Mann ist “die Hand ausgerutscht” und er hat unserem Enkelsohn einen (doch wohl kräftigen) Klaps aufs Hinterteil gegeben. Das Geschrei war natürlich groß, alle Versuche von uns, den Klaps wieder gut zu machen, halfen rein gar nichts. Unsere Schwiegertochter kam dann zu uns, ihr haben wir die ganze Geschichte erzählt …. und seitdem dürfen wir mit unserem Enkelsohn nicht mehr alleine sein. Eigentlich wollte sie, dass wir zumindest eine Zeit lang überhaupt nicht mehr zu ihnen kommen. Natürlich tut meinem Mann dieser Klaps sehr leid und er ist wahrlich auch kein “Schläger”. Kann es denn sein, dass man durch den Zorn eines kleinen Kindes sich zu solchen spontanen Reaktionen hin reißen läßt, obwohl man genau weiß, dass sie falsch sind?