aaa-vignette Hello All, zu den schönsten Märchen die ich kenne, gehört jenes aus den Tropen Melanesiens: Warum Menschen sterblich sind. Vor langer Zeit waren die Menschen unsterblich. Wurde es den Alten zu runzelig, gingen sie heimlich ans Ufer und häuteten sich. Ganz so, wie Schlangen oder Krebse ihre äußere Hülle abstreifen. Das tat auch eine alternde Frau. Als ihre Familie noch schlief, schlich sie früh morgens ans Ufer, häutete sich und ließ die verbrauchte Haut mit der Strömung davontragen. Sie kehrte mit dem Äußeren einer jungen Frau zurück ins Dorf. Vor ihrer Hütte verweigerte der älteste Sohn ihr den Eintritt. Er hatte nach dem Aufwachen die Mutter vermisst. Doch in der jungen Schönheit vor ihm erkannte er sie nicht. Sie redete auf ihn ein, er glaubte ihr nicht. Stattdessen rief er seine Geschwister, um die wahre Mutter zu suchen. Da wurde die Frau sehr traurig und versteckte sich im Wald. Weil sie ihre Kinder sehr liebte, kehrte sie am nächsten Morgen zum Ufer zurück und fand ihre alte Haut an einem Zweig in der Strömung hängend wieder. Sie zog die alte Haut über und kehrte nach Zuhause zurück. Dort wurde sie freudig von ihren Kindern empfangen, die nun ihre Mutter in vertrauter Gestalt wiedererkannten. Alle waren glücklich. Seitdem bleiben die Menschen lieber in der alten Hülle, auch wenn sie darin letztlich eines Tages sterben.
Eine anthropologisch wertvolle, aber politisch völlig unkorrekte Story! Nicht nur, dass die Schuld am menschlichen Los mal wieder einer Frau in die Schuhe geschoben wird; es muss sogar eine Alternde dafür herhalten. Zu ihrer Verteidigung sei darauf hingewiesen, dass sie aus Liebe zu den Kindern und zum Erhalt des Familienglücks das Opfer auf sich nahm. Weil sie barfuß ging, kann man ihr eigentlich gar nichts in die Schuhe schieben. In den Mythen unserer besonders schützenswerten Leitkultur kommt eine junge Frau namens Eva übrigens noch übler weg: Sie ist neugierig und ungehorsam, womit sie uns die Sache mit dem Paradies vermasselt hatte. Verschiedene Weltkulturen und verschiedene Erklärungsansätze – gleiches Ergebnis, weltweit.
Ihr Global Oldie