Hello All,

zu Beginn der Sommerferien ist „Gramping“ angesagt. Hört sich nach Camping an und weist in die entsprechende Richtung. Hin zu einem z. Z.  aktuellem Trend unter Seniorenreisen. „Großelternurlaub mit Enkel“*, ohne Eltern. Im Gegensatz zum ebenfalls populären Drei-Generationenurlaub.  Die allgemeine Erfahrung lehrt: Ferien mit Kindern ohne deren Eltern ist zumeist die entspanntere Variante für alle Betroffenen.  Nach Monaten häuslichen Home- Offices, Home- Schooling und Home- Kindergärtnerei leiden viele Eltern und Kinder an einer Überdosis familiärer Nähe. Gramping bietet die ersehnte Entlastung für die Eltern, Tage vermisster Zweisamkeit. Gleichzeitig finden Großeltern wieder engeren Anschluss an die übernächste Generation. Omas und Opas weichen tendenziell vom Erziehungsstil der Eltern ab; erlauben während des Grampings den Enkel weitere Ausnahmen und Freiräume.

Auch wir haben dieses Jahr unsere Senioren orientierten Reisen aus aktuellem Anlass komplett gestrichen und diese gegen intensivere Enkelbetreuung samt moderater Reisetätigkeit eingetauscht. In lebhaften Familienhotels anstatt in Wellness Oasen. Bisher mit positivem Feedback. Etwas Respekt bleibt; z.B. vor plötzlichen Heimwehattacken der Kleinen im Sinne von „ich will zu meiner Mama“ oder vor versuchten Intrigen wie „bei Mama und Papa darf ich das aber“ oder „das sag ich meinem Papa“, wenn wir vermeintlich Erlaubtes untersagen.  Auch mit „Opa, mir ist so langweilig“ oder „Oma, das schmeckt mir nicht“ lernen wir, klar zu kommen. Auch mit für Senioren chancenlosen Spielen wie Memory oder Video Games. Im Großen und Ganzen erweist sich Gramping als erfrischende Erfahrung. Und als willkommener Anlass, sich mit anderen Großeltern am Spielplatz, Eisdiele, Liegewiese oder Tretbootverleih fachkundig auszutauschen.

Gramping gilt als erfolgreich, wenn die Enkel sagen, sie wollen noch gar nicht zurück, die Eltern erholter sich sichtbar auf ihre Kinder freuen und letztendlich die Großeltern meinen, das war eine schöne Zeit, muss aber nicht gleich wieder sein. Schönes Gramping wünscht allen Befähigten

Ihr Global Oldie

(„Gra-„ wie grandparents= Großeltern“).