vignette_mielenzJa, dieser Sommer hatte schon viele heiße Tage ! Verständlich, dass sich unsere Enkel bei dieser Hitze leicht und manchmal noch leichter kleiden. Besonders beliebt bei jungen Mädchen scheinen Hotpants zu sein, auffällig viele sind in der Stadt zu sehen, meistens als Jeans, manchmal so knapp, dass die Pofalten rausgucken, kombiniert mit luftigen, aber engen, bauchfreien Tops, gerne auch schon mal mit Stöckelschuhen an den Füssen. Wenn die Figur zu dem Outfit passt (leider nicht immer), sehen die so gekleideten jungen Mädchen richtig hübsch und sommerlich aus.

Nun wird in Deutschland diskutiert, ob die Mädchen mit Hotpants in die Schule gehen können. Die meisten Mädchen in den sozialen Netzwerken meinen ja, warum denn nicht? Viele schränken aber ein, dass die Pants und Oberteile nicht zu knapp sein und mit flachen Schuhen kombiniert werden sollten, schließlich sei es Sommer und jede könne sich sowieso kleiden, wie sie es wolle.

Soweit, so gut, könnte man denken? Aber nein, Schulleitungen in Würzburg und anderswo haben an ihren Schulen Hotpants, Miniröcke und bauchfreie Tops verboten, Würzburg hat sogar einen (aus meiner Sicht peinlichen) Dresscode entwickelt und an anderen Schulen müssen die Mädchen RiesenT-Shirts überziehen mit der Begründung, dass ihre Kleidung zu “aufreizend” sei und Mitschüler (und Lehrer?) stark vom Unterricht ablenke. Leichte sommerliche Röcke und Bermudas, die länger sind, täten es auch.

Und tatsächlich ist zu den Hotpants auch noch eine Umfrage gestartet worden, in der sich Bürger mehrheitlich für ein Verbot “aufreizender” Kleidung an Schulen aussprechen. Was hat diese Republik denn nur für Probleme? Hotpants, bauchfreie Tops und Miniröcke als Indikator für “Sittenverfall” ?

Nein, ins “Mittelalter” wollen wir nicht zurück! Es hat lange gedauert, bis insbesondere meine Generation althergebrachte Konventionen von “Sitte” und “Anstand” auch in der Kleidung aufgebrochen hat. Lassen wir doch unseren Enkelinnen individuelle Freiheit und Freunde an luftiger Kleidung … auch in der Schule, genauso wie z.B.  zu knappe Männerhemden über dicken Bierbäuchen und Badeshorts in der Stadt nicht verboten werden …..