Nicht ins Schleudern kommen ältere Autorfahren auch in unübersichtlichen Situationen, wenn sie dies trainieren. Foto: epd

Auch mit über 70 noch sicher im eigen Wagen unterwegs – mit dem richtigen Training ist das kein Problem. Zu diesem Schluss kommen Autoren eines neuen Buches.
Wenn mit zunehmendem Alter die Fahrkompetenz nachlässt, verbessert ein Fahrtraining mit einem Fahrlehrer die Fahrkompetenz über 70-jähriger Fahrer deutlich – und das bis zu einem Level, das dem jüngerer Autofahrer entspricht.
In ihrer Kontrollgruppenstudie zeigen die Autoren, dass Autofahrerinnen und Autofahrer im Alter von über 70 Jahren nach einem Fahrtraining im Straßenverkehr schwierige Verkehrssituationen deutlich besser bewältigen als vorher. Da diese Verbesserung auch nach einem Jahr noch besteht, ziehen sie den Schluss: Ein Fahrtraining kann ältere Fahrer, deren Fahrkompetenz bereits nachgelassen hat, dabei unterstützen, weiterhin sicher Auto zu fahren und mit dem Pkw selbstständig mobil zu bleiben.
Die Autoren beschreiben die Anforderungen an ein wirksames Trainingsprogramm für ältere Fahrer und diskutieren die Umsetzung ihrer Untersuchungsergebnisse mit Experten namhafter Organisationen aus dem Verkehrsbereich.
Eine Kurzfassung des Buches zum kostenlosen Download findet sich hier.