Wer hier wen unterstützen muss, wenn der Ernstfall eintritt, ist noch nicht sicher. Foto: epd

Kosten für Pflege und Heim
Wie Kinder für ihre Eltern haften
Werden Eltern pflegebedürftig, stellt das die Kinder vor große Herausforde­rungen. Sie müssen entscheiden, wie sie sich um die Versorgung kümmern können. Die Pflege zu Hause muss organisiert oder ein Heimplatz muss gesucht werden. Nicht selten folgt dann ein finanzielles Desaster. Denn rei­chen Vermögen, Rente und Pflegegeld des Pflegebedürftigen nicht aus, um alle Kosten zu decken, werden die nächsten Angehörigen mit einem Anteil zur Kasse gebeten.
Unter welchen Voraussetzungen Eltern finanziell unterstützt werden müs­sen, erklärt der Ratgeber „Elternunterhalt – Kinder haften für ihre Elternder Verbraucherzentrale NRW. Das Buch informiert über die rechtlichen Grund­lagen des Elternunterhalts und gibt einen Überblick über den Lebensbedarf, die Pflegestufen, Heim- und Pflegekosten sowie die Leistungen der Pflege­kassen. Das Buch zeigt auch, wie Bedürftigkeit der Eltern und Leistungsfä­higkeit des Kindes ermittelt werden. Tipps zum Umgang mit dem Sozialamt und Antworten auf Fragen zur rechtlichen Auseinandersetzung mit den Eltern oder Sozialhilfeträgern runden das Informationspaket ab.
Der Ratgeber kostet 11,90 Euro und ist in den örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW erhältlich. Für zuzüglich 2,50 Euro (Porto und Versand) wird er auch nach Hause geliefert.
Quelle Verbraucherberatung NRW
Bestellmöglichkeiten:
Verbraucherzentrale NRW, Versandservice, Himmelgeister Straße 70, 40225 Düsseldorf, Tel: (02 11) 38 09-555, Fax: (02 11) 38 09-235, ratgeber@vz-nrw.d