Im Zeitmagazin habe ich mich über eine gute Geschichte gefreut. Sie ist den heute 18-Jährigen gewidmet. Dort werden die Leser auch gefragt, ob sie sich an ihren 18. Geburtstag erinnern können? Kann ich leider nicht. Jedenfalls nur nach längerem Nachdenken. Das liegt wohl daran, dass ich meinen Führerschein erst mit 18 und ein paar Monaten gemacht habe. Ich bin, das gestehe ich im Jahrzehnte langem Abstand, einmal wegen zu schnellem Fahrens durch die Prüfung gerauscht.
Im Online-Auftritt des Zeitmagazins kann man übrigens testen, ob man die Führerscheinprüfung noch einmal bestehen würde.
Ganz netter Gag für Nervenstarke.
Man wurde in meiner Generation auch erst mit 21 Jahren volljährig. Vielleicht ist deswegen der 18. Geburtstag etwas untergegangen. Der 25. Geburtstag war da ganz anders. Ich hatte zum ersten Mal meine Festgesellschaft in ein Restaurant zum Feiern eingeladen und die für meine damaligen finanziellen Verhältnisse große Zeche bezahlt. Das fühlte sich sehr erwachsen an.
Erinnern Sie sich noch?