Wir sind erst seit Kurzem Großeltern und haben uns auf unseren Enkelsohn sehr gefreut. Nun stellt sich heraus, dass unser Enkelsohn ein sogenanntes “Schreibaby” ist, das uns allen die letzte Nervenkraft raubt.
Anfangs habe ich meine Tochter so oft ich konnte entlastet und gehofft, dass ich durch Schaukeln und Wiegen unseren Enkelsohn beruhigen kann. Das gelingt aber nur, wenn er völlig erschöpft ist und einschläft.
Jetzt meine ich, als Oma völlig überfordert zu sein. Ich kann meiner Tochter kaum noch helfend zur Seite stehen und habe dabei doch ein ziemlich schlechtes Gewissen. Bestimmt gibt es Erfahrungen zu diesen Babys und auch dazu, was man tun kann, damit sich die Situation entspannt. Oder sollte man hin und wieder Experten engagieren?