Hello All,

„Agility“ lautete das Gebot der Stunde während meiner letzten Berufsjahre. Ein Schlachtruf zur „antizipierenden Adaption an Veränderungen im relevanten Umfeld“, via konsequentem „Change-Managements“. Das klang up-to-date, effizient und alternativlos. Anderenfalls drohe der Untergang. Zwar nicht der ganzen Welt, aber immerhin des Marktanteils, der eigenen Karriere und der Firma. An sich alter Wein in angelsächsischen Wortschläuchen. Der chinesische Philosoph Lao Tse hatte schon vor zweieinhalb tausend Jahren im Tao-Te-King den steten Wandel aller Dinge postuliert, verbunden mit dem Rat, sich dem Unvermeidlichen anzupassen, anderenfalls drohe der Untergang. Zwar nicht der ganzen Welt, aber immerhin des eigenen Glücks, des Familienfriedens und des Königtums.

Der Ruhestand entband mich vom beruflichen Agility-Auftrag und der Erwartung, mich und andere so zu retten.  Dafür häufte sich bei mir Literatur an zum neuen Gebot der Stunde; „Achtsamkeit“. Im Sinne von: Konzentration auf den Augenblick im Hier und Jetzt. Man achte auf den Atem, auf das Selbst, innen wie außen, von der Zehenspitze bis zum Scheitel. Man verscheuche die Erinnerungen und Begehrlichkeiten; schere sich nicht um Vergangenes oder Künftiges, warte nicht auf Besseres. Sonst, ja sonst droht zwar nicht der Untergang der ganzen Welt, aber du riskierst, die verbleibende Lebenszeit zu verbaseln. Meditative Selbstgenügsamkeit. Innehalten anstatt Handeln. Die Achtsamkeitslehre schien zudem trefflich zu den späteren Kontakt, Reise- und sonstigen konsumtiven Einschränkungen zu passen.

Nur, so geht’s wohl auf Dauer wohl auch nicht. „Climate Action“ lautet das Gebot der ganz aktuellen Stunde; völlig alternativlos. Diesmal droht der Untergang der ganzen Welt, samt Marktanteilen, Achtsamkeitsliteratur und mir darauf. Aus der Nummer komme ich scheinbar nicht mehr so leicht raus: Meditieren spart zwar klimaneutral Ressourcen und schlechtes Gewissen; befreit von Existenzsorgen und Visionen. Doch ohne Zukunftsorientierung mit robuster Entschiedenheit im besten Agility-Modus, alles und alle aus dem gewohnten Trott zu scheuchen, macht unsere liebgewonnene Biosphäre schlapp.

Ihr Global Oldie