Allein leben erfordert Vorsorge.

Wer lange in den eigenen vier Wänden bleiben will, tut gut daran, rechtzeitig für Barrierefreiheit zu sorgen. Foto: epd

Die Mehrzahl der Wohnungs- und Hauseigentümer möchte in ihrem Eigentum bleiben und in den eigenen vier Wänden alt werden. Trotz dieses Wunsches wird nur selten rechtzeitig “bauliche Vorsorge” betrieben. Ulrike Haase-Muelleneisen, Sachverständige für Barrierefreiheit in Gebäuden, Außenraum und Städtebau, Diplom-Ingenieurin und Master of Engineering, klärt auf.
Im Onlinevortrag erklärt die Ingenieurin, was bei der Vorbereitung des barrierefreien Wohnens im Alter zu beachten ist. Außerdem besteht die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen. Die Teilnahme am Onlinevortrag erfordert eine Anmeldung unter: veranstaltung@wohnen-im-eigentum.de oder telefonisch unter 0228 – 30 41 26 77.
Termin: 13. Februar 2014, 18:30 Uhr
Preis: 20 Euro
Preis für Mitglieder des wohnen im eigentum. die wohneigentümer e.V.: 10 Euro