Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Die Meinung über das neue Windows 8 sind geteilt – gerade was Ältere angeht: Manche Computerhändler haben das neue Programm verkauft und bauen jetzt gerade bei älteren Usern wieder Windows 7 ein, weil diese nicht damit zurecht kommen. Vor allem der Einsatz der neuen Kacheln, die für mobile Endgeräte und deren Touchscreens wichtig sind, wird kritisiert. Aber auch das fehlende Startmenü und viele andere Kleinigkeiten stören die Kritiker. Nachlesen kann man dies u.a. im Heise-Online –Report.
Spiegel-Online wiederum gab gleich zu Anfang 12 Tipps für das neue Windows 8 und verwies, nicht zu Unrecht auf die Schwierigkeiten beim Installieren des Systems oder auf Schwierigkeiten, die sich beim Gebrauch der Maus ergaben.
Ganz anders hingegen Dr. Windows: Er wurde vom Seniorenbeauftragten seiner Stadt gefragt, ob er einen Einführungskurs zu Windows 8 für Ältere abhalten wolle. Sein Fazit nach dem Kurs: Für Senioren ist das neue System „keine Katastrophe“, sie seien, im Gegeteil, schnell für die neue Technik zu begeistern und würden fast die gleichen Fragen zum System stellen wie jüngere Kursteilnehmer
Und was denken Sie zu Windows 8? Mailen Sie uns doch, bitte.
Windows 8 – Kurzinfos zum neuen Betriebssystem von Microsoft
– wurde in vier verschiedenen Windows-8-Versionen auf dem Markt gebracht: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 RT und Windows 8 Enterprise Edition.
– Windows 8 ist deutlich schneller als sein Vorgänger und bis zu 3 Mal schneller als Windows 7.
– Das neue Programm läuft auch auf Rechnern, auf denen Windows XP oder Vista gelaufen ist.
-Windows 8 hat eine Touchscreen-Oberfläche kann aber auch mit der Maus bedient werden.
– Die alten Programme kann man weiter auf dem Computer laufen lassen, wenn man genügend Speichplatz hat.