Auf meiner Suche im Internet nach Ratgebern für Großeltern bin ich auf ein riesiges Angebot an Büchern mit den unterschiedlichsten Titeln und Themen gestoßen. Eigentlich vermutete ich, dass sich diese Ratgeber nur an Eltern wenden. Aber weit gefehlt: Großeltern sind inzwischen zu einer wichtigen Zielgruppe geworden.
Selbstverständlich sind auch einige Spiele-, Bastel- und Liederbücher dabei (die muß man wohl gesondert suchen), hauptsächlich geht es in diesen Ratgebern jedoch darum, “was Großeltern wissen müssen, um mit (Kindern und) Enkelkindern glücklich zu werden”. Allen gemeinsam ist die Festellung, dass Großeltern für Enkelkinder wichtig sind (und umgekehrt) und dass sie in einer “wertvollen” Bezieung stehen.
Da gibt Handbücher (um kompetente Großeltern zu werden) und Orientierungshilfen in “neuerer Erziehung” und auch das “einzig wahre Buch für Großeltern und ihre Enkel”.
Einige Titel dieser Ratgeber befassen sich mit den Anfängen der Großelten-Enkel-Beziehungen (Oma, Opa und Enkel für Anfänger) – und für “werdende” Großeltern gibt es auch was.
“Sachthemen” werden auch behandelt: ein Ratgeber für Großeltern befaßt sich mit dem Lösen von Aufgaben in der Grundschule, einer mit der Rolle der Großeltern bei Trennung und Scheidung der Kinder und ein anderer mit den Rechten von Großeltern.
Viele Titel, viele Themen und zumeist nicht sehr teure Bücher. Nein, gelesen habe ich diese Ratgeber nicht, nur die zumeist kurzen Inhaltsangaben. Den Nutzen wird jeder selbst beurteilen müssen.