Unser Gast auf der inviva-Bühne: VdK-Präsidentin Verena Bentele. Foto: VdK/Susie Knoll

Heute steht sie an der Spitze der größten deutschen sozialpolitischen Interessenvertretung, des VdK mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern: Verena Bentele ist sein Gesicht, seine Botschafterin und eine leidenschaftliche Kämpferin für Inklusion, gerechte Teilhabe und den normalen Umgang mit behinderten und älteren Menschen. Eine Kämpferin war sie schon immer: Von Geburt an blind, kann sie nur hell und dunkel erkennen. Trotzdem hat sie es als Biathletin zu olympischen Ehren und zum Superstar des deutschen Behindertensports geschafft. Mit 15 war sie Europameisterin, mit 16 gewann sie ihre erste Goldmedaille bei den Paralympics. 12 wurden es insgesamt, außerdem vier Weltmeistertitel sowie zahlreiche Silber- und Bronzetitel.

Die Schneekönigin ist technikaffin

Die „Schneekönigin“, wie sie „Der Spiegel“ einst nannte, ist unser Talk-Gast auf der Senioren-Messe inviva am 27.2.2020 im Nürnberger Messezentrum. Und das aus gutem Grund, denn Verena Bentele ist durchaus technik-affin, aber sie weiß auch um die Tücken jeder neuen Entwicklung: Vielversprechende Technologien müssen meistens erst an die Bedürfnisse der Menschen angepasst werden, die als potenzielle Nutzer in Frage kommen. Dann finden sie ihren Weg in den Massenmarkt, dann sind sie bezahlbar, dann steht nicht Technik-Euphorie im Mittelpunkt, sondern der oft zitierte Kunde, um den es ja eigentlich immer zuerst gehen sollte. Fragen, die sich dabei vor allem für ältere und behinderte Menschen stellen, wenn es intelligente Technik als Helfer in den eigenen vier Wänden in Betracht gezogen wird: Wer unterstützt finanziell oder mit fachlichem Rat bei der Auswahl der Systeme sowie bei Einbau und Betrieb? Warum werden Systeme, die Älteren dabei helfen, länger selbständig zu bleiben, nicht von Kranken- bzw. Pflegekassen mitfinanziert? Und warum ist die Bedienung vieler sogenannter smarter Helfer immer noch so kompliziert für Ältere oder, dass ihr Betrieb sie überfordert?

Darüber und über noch vieles mehr werden wir mit Verena Bentele am 27.2. ab 11.30 Uhr auf der zentralen 6+60-Bühne der inviva 2020 im Nürnberger Messezentrum sprechen. Wir freuen uns auf Sie und eine lebhafte Diskussion, bei der wir natürlich gerne Fragen aus dem Publikum beantworten.

Mehr zur Messe inviva finden Sie unter unserer Rubrik Freizeit.