vignette2012 Hello All,  ab einem gewissen Alter fangen unsere  Körper an, Muskelmasse abzubauen und teilweise in Fett umzuwandeln; bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Ich neige ja  dazu, hinter solchen allgemeinen biologischen Abläufen ein Erfolgsrezept der Humanevolution zu vermuten. Nur zu blöd, dass wir in einer Kulturepoche leben, der die entwicklungsgeschichtlichen Kunstgriffe unserer Natur schnurzegal  sind. Gewichtszunahme, Fettpolster und Rundliche sind derzeit out*.  Wer zunimmt,   gilt  als willensschwach, undiszipliniert und  weniger attraktiv. Übergewicht korreliert zudem invers mit  sozialem Status: Vermehrt findet man hierzulande  Übergewichtige in den unteren sozialen Schichten; ein nicht für jeden  erstrebenswertes Statussymbol.  Als wenn das alles nicht schon schlimm genug wäre, legen   Ärzte bei alterstypischen Erkrankungen noch nach: Ungesund sei das Übergewicht. Stoffwechselstörungen bis hin zum Diabetes, Arterienverkalkung, Herz-Kreislaufschwächen, Gicht, Schlaganfall  und Brustkrebs lauern bevorzugt auf die Übergewichtigen.  Alles unschön, unangenehm und empirisch seriös belegt.
Genauso empirisch seriös belegt ist jedoch ebenfalls, dass mäßig übergewichtige Alte mit jenen o.g. Krankheitsrisiken  die vergleichsweise besseren Überlebenschancen mitbringen. Wissenschaftliche Meta-Analysen zeigen, dass die statistische Lebenserwartung der Hageren und der  stark Adipösen  je Jahrgang unterdurchschnittlich ausfällt; sie erhöht sich bei Normalgewichtigen. Die längste Lebenserwartung steht den leicht Übergewichtigen zu, gemessen am BMI (Body Mass Index).
Offensichtlich sprechen Ärzte mit ihren Patienten nicht gerne über diese andere Seite des (leichten) Übergewichts.  Es scheint, als ringen Ärzte primär mit  Risikofaktoren, Messwerten und unfolgsamen Patienten, und nicht mit verlängerter Lebenserwartung.
Die wissenschaftliche Medizin rätselt weltweit über das  „Adipositas Paradox“ genannte  Phänomen: wieso bringen mäßig übergewichtige Senioren die beste Überlebensprognose mit ? Die Erklärungsversuche konkurrieren miteinander.
Kichert da nicht irgendwo draussen  die Evolution?
Ihr Global Oldie
*Im Nachkriegsdeutschland waren die Übergewichtigen lebendiger Beweis des Wirtschaftswunders. In Polynäsien und in manchen Kasten Indiens scheint Übergewicht ein Privileg der höheren sozialen Schichten zu sein.