Letztens bin ich in die Kulturregion Ruhrgebiet gefahren und habe in Essen Station gemacht. Dort ist neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten das Folkwang-Museum ein Besuch wert. Wegen ihres Neubaus und der Ausstellung mit Werken, die seit Jahrzehnten in aller Welt verstreut waren, ist das Haus am Freitag bis 24 Uhr geöffnet.
Das habe ich genutzt. Und wer ist außer mir noch durch die Gänge des architektonisch beeindruckenden Baus geschlendert? Vorwiegend Senioren. Ausgerechnet die Älteren treibt es nachts ins Museum. Selbst um 22 Uhr standen noch Gruppen am Eingang, die auf ihre Führung warteten. Geschätztes Durchschnittsalter 65 plus.
Und wo ist die Jugend? Einige haben ganz individuell die Ausstellungen angeschaut. Doch bevorzugen die Heranwachsenden offensichtlich nachts andere Lokalitäten, wo mehr Trubel herrscht.
Events wie die Blaue Nacht am kommenden Samstag in Nürnberg entsprechen da schon mehr dem Lebensgefühl der Jüngeren. Sie strömen dann durch die Innenstadt an Installationen, Musik und künstlerisch angestrahlten Gebäuden vorbei und nehmen das Kulturelle gleichsam im Vorübergehen mit.
Das Van Gogh Museum in Amsterdam hat einen Kompromiss gefunden, der bei allen Generationen gleichermaßen Anklang findet. Es veranstaltet regelmäßig abends Konzert in seinem Museum. Welche Musik würden Sie gerne in Ihrem Lieblingsmuseum hören?