Welcher Vogel pickt in meinem Garten das Futter vom Boden auf? Wer besucht regelmäßig das Vogelhaus vor meinem Fenster? Das möchte der Landesbund für Vogelschutz wissen und deswegen ruft er Anfang Januar zur Stunde der Wintervögel auf,  um die aktuellen Bestände zu erheben. Jeder kann mitmachen und eine Stunde lang die gefiederten Gäste zählen.

Die Beobachtungen können am besten online unter www.stunde-der-wintervoegel.de bis zum 17. Januar gemeldet werden. Zudem ist für telefonische Meldungen am 8. und 9. Januar 2022, jeweils von 10 bis 18 Uhr, die kostenlose Rufnummer 0800-1157-115 geschaltet. Per Fax geht die Meldung an 09174 4775-7075  und per Post bis zum 17. Januar an den Landesbund für Vogelschutz.

Bergfinken ziehen im Winter durch Bayern und machen auch in Mittelfranken Station. Foto: Ralph Sturm, LBV

Bei der vergangenen großen Vogelzählung im Januar 2021 beteiligten sich über 40.000 Menschen im Freistaat. Insgesamt gingen Meldungen aus fast 30.000 Gärten und Parks ein. Der Haussperling ergatterte den Spitzenplatz als häufigster Wintervogel in Bayerns Gärten, Feldsperling und Kohlmeise folgten auf Platz zwei und drei.

Alle, die gerne noch mal üben wollen oder Fragen zur Stunde der Wintervögel haben, lädt der LBV am 6. Januar, um 9 Uhr, und am 9. Januar, um 10 Uhr, zu einer Live-Online-Vogelzählung mit der LBV-Biologin Dr. Angelika Nelson auf seinem YouTube-Kanal ein. „Wir werden eine Stunde lang die Vögel zählen, die wir über die Webcam an der LBV-Futterstelle in Hilpoltstein sehen, und dabei alle Fragen rund um die Aktion und unsere häufigen Wintervögel beantworten“, so LBV-Sprecher Markus Erlwein.

Kostenloser Online-Kurs zur Artenbestimmung sehr beliebt

Wer vor der Zählung sein Vogelartenwissen noch verbessern oder auffrischen möchte, dem bietet der LBV auf seiner Webseite einen kostenlosen Onlinekurs. Jederzeit buchbar kann jede*r so in nur 45 Minuten das Wichtigste über Vogelbeobachtung und Vogelbestimmung lernen. „Mit unserem kostenlosen Onlinekurs kann jede und jeder vorab spielend die zwölf häufigsten heimischen Wintervögel kennenlernen und dann sein frisch erworbenes Wissen direkt ab Donnerstag anwenden und bei der Mitmachaktion mit uns teilen“, freut sich Erlwein. „Im Vorjahr absolvierten rund 1.000 Vogelfans erfolgreich unseren neuen Kurs und waren danach voll des Lobes“, weiß Erlwein.

Unser Aufmacherfotzo zeigt einen Gimpel. Foto: Claudia Becher/close2moment