Eine wunderschöne Landschaft lockt bei einem der abwechslungsreichsten Wanderwege, dem Goldsteig. Foto: Gerhard Eisenschink/obx-news

Der Goldsteig ist Deutschlands längster und abwechslungsreichster Qualitätswanderweg. Auf über 1000 Kilometern Wegstrecke quer durch den Oberpfälzer und Bayerischen Wald bietet dieser Komfort-Trail spektakuläre Naturerlebnisse auf Schritt und Tritt: Allein fünf Naturparks durchquert der Goldsteig. Sein ausgeklügeltes Wegenetz ermöglicht Naturliebhabern ein Wandererlebnis nach Maß – von der anspruchsvollen Route für “Gipfelstürmer” bis zur sanften Tour für “Genuss-Wanderer”, auf Wunsch auch mit Gepäckservice und kulinarischer “Begleitmusik”.
Der Goldsteig ist Deutschlands längster und abwechslungsreichster Qualitätswanderweg. Auf über 1000 Kilometern Wegstrecke quer durch den Oberpfälzer und Bayerischen Wald bietet dieser Komfort-Trail spektakuläre Naturerlebnisse auf Schritt und Tritt: Allein fünf Naturparks durchquert der Goldsteig. Sein ausgeklügeltes Wegenetz ermöglicht Naturliebhabern ein Wandererlebnis nach Maß – von der anspruchsvollen Route für “Gipfelstürmer” bis zur sanften Tour für “Genuss-Wanderer”, auf Wunsch auch mit Gepäckservice und kulinarischer “Begleitmusik”.
Nach einem “gemütlichen” Abschnitt von Marktredwitz durch den Oberpfälzer Wald teilt sich der Goldsteig in Thanstein (Landkreis Schwandorf) in zwei Trassen: Die anspruchsvolle Nordroute über die Tausender-Gipfel an der Bayerisch-Böhmischen Grenze und in die weniger beschwerliche Südroute durch die seichten Höhenzüge des vorderen Bayerischen Waldes. Seit Mai dieses Jahres ermöglicht eine neue attraktive Querverbindung von St. Englmar nach Eck jetzt sogar den Wechsel zwischen Nord- und Südroute.
Neben der spektakulären Naturlandschaft bietet der Goldsteig auch zahlreiche kulturelle und touristische Highlights am Wegesrand: Außer vielen märchenhaften Burgen auch den längsten Baumwipfelpfad der Welt in Neuschönau (Landkreis Freyung-Grafenau) und das Geo-Zentrum in Windischeschenbach (Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab) am tiefsten Bohrloch der Erde. Rund 80 vom Deutschen Wanderverband als “Qualitätsgastgeber” ausgezeichnete Unterkünfte bieten den Gästen am Goldsteig hohen Übernachtungsstandard und jeden gewünschten Komfort, regionale Spitzen-Küche, Lunchpaket-Service, professionelle Wanderberatung mit Kartenmaterial sowie ein Reservierungsservice für das nächste Quartier inklusive.
Vom Deutschen Wanderverband wurde der Goldsteig anhand einer “Prüfliste” mit über 30 Kriterien als “Qualitätswanderweg” ausgezeichnet. In einer aktuellen Studie hebt der Deutsche Reiseverband Ostbayerns Premium-Wanderweg als Musterbeispiel einer Wanderroute im ländlichen Raum hervor. Und die Tester von FOCUS-Online fanden bereits im vergangenen Jahr: “Das schönste Wandererlebnis an der bayerisch-tschechischen Grenze vermittelt der Goldsteig”.
Mehr Informationen zum Wandern auf dem Goldsteig gibt es im Internet:
www.ostbayern-tourismus.de und www.goldsteig.de.