Windows 11 Logo
Es kündigt sich an, dass im Herbst eine neue Windows-Version auf den Markt kommen wird: Windows 11. Die Medien berichten aber derart verstärkt und mißverständlich darüber, dass der Eindruck bei vielen Menschen entsteht, Windows 11 sei schon erschienen und man müsse es sogar jetzt schon installieren. Wie so oft sind viele Medienberichte “überzogen” formuliert, was oft sehr verwirrend sein kann.

Wann ist es soweit?

Noch lange nicht. In der Berichterstattung in mancher Überschrift liest es sich so, als sei Windows 11 bereits verfügbar und man müsse schnell umsteigen. Das ist nicht richtig. Windows 11 wird aller Voraussicht nach im Herbst 2021 erscheinen, vermutlich im Oktober. Für die erste Zeit nach der Veröffentlichung wird Windows 11 dann aber nur als käuflich erwerbbare Version und auf neugekauften Computern zur Verfügung stehen. Er ist einem zweiten Schritt im Laufe des Winters steht das kostenfreie Upgrade dann allen Windows-10-Nutzern zur Verfügung. Und auch dieser zweite Schritt wird sich über Monate hinweg ziehen, weil Microsoft die Vielzahl der Computer nicht allesamt gleichzeitig mit dem Upgrade versorgen kann.

Der Wechsel für alle Windows-10-Nutzer/innen ist aber auch dann noch nicht empfehlenswert. Es ist bei solchen Neuerungen nicht verkehrt, erst eine Weile abzuwarten, bis alle programmiertechnischen “Kinderkrankheiten” ausgemerzt sind. Das dauert üblicherweise 3-6 Monate. Somit ist ein Umstieg auf Windows 11 erst im Frühsommer 2022 auf der Tagesordnung. Nur in Ausnahmefällen macht es Sinn, schon direkt nach Veröffentlichung des Windows 11 den Umstieg durchzuführen.

Was kommt auf mich zu?

Die gute Nachricht zuerst: Es kommen keine Kosten auf Sie zu. Der Wechsel auf das neue Windows 11 wird kostenfrei sein. Voraussetzung ist, dass Sie bisher Windows 10 nutzten und demnach von 10 auf 11 umsteigen. Auch wird der Ablauf des Umstiegs sehr einfach sein, das meiste läuft automatisch ab. Im Grunde genommen wird es einem normalen Windows Update sehr ähneln. Sie werden also keine fachmännische Hilfe vor Ort benötigen und müssen sich auch nicht auf Kopfschmerzen und Frust einstellen!

Die schlechte Nachricht, wenn man es denn so sehen will, ist, dass die Bedienung von Windows etwas anders sein wird. Einige Dinge sehen anders aus, andere Abläufe sind neu. Man wird sich schlichtweg einige Wochen umgewöhnen müssen.

Natürlich werden wir einen ganzen Kurs zum neuen Windows 11 erstellen. Darin werden wir Sie bei allem begleiten und beraten. Die Installation des neuen Windows 11 wird in besagtem Kurs erklärt werden, wir werden alle Neuerungen vorführen und Ihnen das Eingewöhnen in die Neuerungen erleichtern.

Muss ich auf Windows 11 wechseln?

Nein. Zumindest noch nicht. In einigen Jahren (2025) wird das Windows 10 als veraltet gelten und nicht mehr mit Updates versorgt werden, sodass die Nutzung unsicher und instabil wird. Ganz ähnlich, wie wir es von Windows XP und Windows 7 im letzten Jahrzehnt miterlebt haben. Doch bis dahin sind es noch Jahre und es gibt überhaupt keinen dringlichen oder zwingenden Grund, bereits frühzeitig innerhalb 2021 oder 2022 auf Windows 11 umzusteigen.

Hat Ihnen dieser Beitrag von Levato gefallen?

Die Levato-Mitgliedschaft bietet über 900 hilfreiche Erklärfilme zu Computer, Internet und Smartphone.

Hier erhalten Sie einen Gutschein, um die Mitgliedschaft einen Monat lang kostenfrei zu testen – ohne Abonnement, ohne Risiko.

https://levato.de/magazin66

In einer Zusammenarbeit zwischen diesem Magazin und Levato verfassen Andreas Dautermann und Kristoffer Braun regelmäßig Beiträge für diesen Blog. Ihre Themen: Computer, Internet und Smartphone. Auf www.levato.de helfen sie älteren Menschen beim Umgang mit neuen Medien und Technologien. Dafür wurden sie bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Hilfestellungen zu Computer, Internet und Smartphone gibt es auf www.levato.de.

Dieser Beitrag stammt von:

WWW.LEVATO.DE

facebook-icon-previewLevato bei Facebook