Immer wieder werden wir gefragt, wie man sich am besten auf dem Handy Notizen macht. Und genau diese Frage möchten wir heute beantworten. Es gibt natürlich dutzende Apps, die man zum Schreiben von längeren Texten oder kurzen Notizen auf dem Smartphone verwenden kann. Wir stellen Ihnen beispielhaft zwei davon vor, und zwar eine App für Android-Geräte und eine App für das iPhone bzw. das iPad. Das Besondere bei beiden Anwendungen: Sie können die Notizen sowohl am Handy als auch am Computer bearbeiten. Eine Notiz, beispielsweise ein Einkaufszettel, kann also am Computer geschrieben werden und steht dann unterwegs auf dem Handy zur Verfügung. Oder umgekehrt: Ihnen fällt unterwegs etwas ein, Sie machen sich eine kurze Notiz und können zuhause am Computer daran weiterarbeiten. Die Notizen werden also “synchronisiert”. Das funktioniert, weil die Apps mit dem Google-Konto (bei Android-Geräten) bzw. der Apple-ID (bei Apple-Geräten)verknüpft sind.

Android: Google Notizen

Es gibt zahlreiche Notizen-Apps für Android und vermutlich ist sogar schon irgendeine Notizen-App auf Ihrem Gerät vorinstalliert. Häufig gehört dies zur Grundausstattung und Hersteller wie Samsung haben oft ihre eigene Notizen-App, die sich bereits beim Kauf auf dem Handy befindet. Wenn Sie bereits mit einer solchen Notizen-App arbeiten, dann können Sie natürlich gerne bei dieser App bleiben. Wenn Sie eine neue Notizen-App entdecken möchten, so empfehlen wir “Google Notizen” (englisch: “Google Keep”). Die Anwendung kann kostenfrei aus dem App-Store heruntergeladen werden, sofern sie nicht sogar schon auf Ihrem Gerät vorinstalliert ist. Die App verbindet sich automatisch mit dem Google-Konto, das auf dem Smartphone oder Tablet eingerichtet ist. Dieser Schritt ermöglicht es, auch über den Computer auf die Notizen zugreifen zu können. Dafür besuchen Sie die Internetseite keep.google.com und melden sich dort ebenfalls mit Ihrem Google-Konto an. Die Notizen, die Sie zuvor auf dem Handy gemacht haben, erscheinen nun auch am Computer und können bearbeitet werden. Sie können als Notiz zum Beispiel Texte verfassen, Listen erstellen, Bilder hinzufügen und sogar Zeichnungen machen.

Wir haben für Sie einen Film erstellt, der das Einrichten der App und die Funktionen vorstellt:

iPhone oder iPad: Notizen

Auf dem iPhone und dem iPad gibt es ab Werk bereits immer eine vorinstallierte Notizen-App, hier müssen Sie also nichts installieren. Sie können direkt loslegen. Wenn Sie am Handy oder Tablet eine neue Notiz erstellen, so achten Sie darauf, dass Sie diese im Bereich iCloud erstellen, wenn Sie die Notizen auch auf dem Computer bearbeiten möchten. Die App ist nämlich automatisch mit der Apple-ID verknüpft, die am Gerät eingetragen ist. Am Computer erreichen Sie die Notizen über die Seite www.icloud.com, melden Sie sich hier mit Ihrer Apple-ID an. Sollten Sie einen Apple-Computer verwenden, so müssen Sie keine Internetseite aufrufen, hier gibt es die Notizen-App nämlich bereits als Anwendung auf dem Computer. Mit der Apple Notizen-App können Sie Text schreiben, Listen erstellen, Tabellen hinzufügen, Bilder einfügen und Freihandzeichnen.

Wir haben für Sie einen Film erstellt, der das Einrichten der App und die Funktionen vorstellt:

Darüber hinaus…

Wie eingangs erwähnt, gibt es noch zahlreiche weitere Notizen-Apps, die man aus dem Play Store bzw. App Store herunterladen und installieren kann. Bekannte Anwendungen (teilweise kostenpflichtig) sind zum Beispiel: Evernote, MS One Note, Notion oder ColorNote. Alle diese Notizen-Apps sind aber eher für kürzere Notizen oder Listen gedacht, sie ersetzen kein richtiges Schreibprogramm, mit dem man längere Texte verfassen kann. Ein solches Schreibprogramm werden wir in Kürze hier ebenfalls noch vorstellen, sozusagen die Alternative zu Word für Smartphones und Tablets. Denn auch hierfür gibt es natürlich tolle Apps!

Einen ausführlichen Kurs zur iCloud und Apple-ID haben wir bereits im Angebot, ein entsprechender Kurs zum Google-Konto wird gerade erstellt und ist demnächst im Mitgliederbereich verfügbar.

Hat Ihnen dieser Beitrag von Levato gefallen?

Die Levato-Mitgliedschaft bietet über 900 hilfreiche Erklärfilme zu Computer, Internet und Smartphone.

Hier erhalten Sie einen Gutschein, um die Mitgliedschaft einen Monat lang kostenfrei zu testen – ohne Abonnement, ohne Risiko.

https://levato.de/magazin66

In einer Zusammenarbeit zwischen diesem Magazin und Levato verfassen Andreas Dautermann und Kristoffer Braun regelmäßig Beiträge für diesen Blog. Ihre Themen: Computer, Internet und Smartphone. Auf www.levato.de helfen sie älteren Menschen beim Umgang mit neuen Medien und Technologien. Dafür wurden sie bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Hilfestellungen zu Computer, Internet und Smartphone gibt es auf www.levato.de.

Dieser Beitrag stammt von:

WWW.LEVATO.DE

facebook-icon-previewLevato bei Facebook