Das Video-Angebot “Treffpunkt Marktplatz digital” soll Senioren den Einstieg ins Internet erleichtern. Foto: Monika Schirmeier/DsiN

Online Essen einkaufen, sich virtuell zum Kaffeeklatsch verabreden oder Bücher ausleihen: Wer sich gut mit dem Internet und digitalen Angeboten von Geschäften, öffentlichen Institutionen oder Banken auskennt, kann während der Corona-Krise Notwendiges von zu Hause aus erledigen und behält den Kontakt zu Verwandten und Freunden. Viele Ältere fühlen sich jedoch noch immer unsicher im Umgang mit dem Internet und benutzen im Alltag deshalb nur selten digitale Angebote. Die Digitalexperten des Infomobils “Digitaler Engel” vom Verein “Deutschland sicher im Netz” (DsiN), mit denen das Magazin sechs+sechzig bereits auf der inviva 2020 zusammengearbeitet hat, zeigen deshalb jetzt, wie leicht der Einstieg ins Internet sein kann und wie man darin sicher unterwegs ist.

Jeden Werktag gibt es einen anderen Schwerpunkt

Mit einfachen Erklärungen unterstützen sie Seniorinnen und Senioren bei der Auswahl und Nutzung digitaler Kommunikationsmöglichkeiten. Jeweils zwei Experten informieren im Rahmen der neuen Aktion „Treffpunkt Marktplatz digital“ werktags zwischen 14 und 15 Uhr z.B. über den Einkauf im Internet, Online-Telefonie oder kulturelle Angebote im Netz und beantworten individuelle Fragen. Die Videokonferenzen sind kostenlos und finden bis Mitte September statt. Interessierte können sich spontan zuschalten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Den Zutrittslink zu den Videokonferenzen finden Sie hier.

Tägliche Telefonsprechstunde

Geschaffen wurde die Online-Aktion auch, weil durch die Corona-Krise zahlreiche lokale Informationsveranstaltungen des Infomobils abgesagt werden mussten. Ergänzend zu den Online-Informationsveranstaltungen bieten die Experten täglich von 10 bis 11 Uhr eine Telefonsprechstunde an. Unter der Rufnummer 030 767 581 539 beantworten sie Fragen rund ums Internet. Ab Juli präsentiert das Team unter www.digitaler-engel.org außerdem Erklärvideos zu Digitalisierungsthemen. In den bis zu fünfminütigen Videos wird die sichere Nutzung digitaler Inhalte und Instrumente im Alltag vorgestellt.

Hier die Themen der einzelnen Wochentage:

Montags, 14-15 Uhr: Im Internet kaufen und verkaufen
Wie kann ich meine Lebensmittel oder Medikamente bestellen, ohne das Haus verlassen zu müssen? Was kennzeichnet vertrauenswürdige Online-Geschäfte? Auch Fragen zu den Funktionsweisen von Online-Bezahldiensten, wie z.B. PayPal sind willkommen.

Dienstags, 14-15 Uhr: Onleihe – Die Digitale Bibliothek
Wie funktioniert eine Onleihe, was sind E-Books, E-Papers, E-Audios und E-Videos und wie können Sie diese sicher nutzen? Stellen Sie Fragen rund um das Angebot der öffentlichen Bibliotheken zur Onleihe von Büchern, Zeitschriften, Zeitungen oder Hörspielen.

Mittwochs, 14-15 Uhr: Freizeitaktivitäten: Kultur-, Sport- und Bildungsangebote
Wie viel Datenvolumen brauche ich, wenn ich ein Konzert streamen? Wo finde ich Online-Sudoku oder Yoga für Anfänger? Ihre Fragen rund um Sport-, Kultur- und Bildungsangebote sind willkommen.

Donnerstags, 14-15 Uhr: Sprachassistenten – die kleinen Alltagshelfer
Was sind Sprachassistenten und wie funktionieren Sie? Welche verschiedenen Systeme gibt es und was muss ich für eine sichere Nutzung dieser Dienste beachten? Stellen Sie Ihre Fragen rund um Alexa, Google Assistant oder andere sogenannte „Smart Home“ Systeme.

Freitags, 14-15 Uhr: Online Kommunikation
Wie funktioniert Online-Telefonie? Welche Möglichkeiten gibt es, um in Kontakt mit der Familie zu bleiben? Ihre Fragen rund um verschiedene Kommunikationsdienste sind willkommen.

Viele weitere Tipps rund um Handy und Internet finden Sie auch bei unseren Levato-Handyhelfern, die auf der sechs+sechzig Website regelmäßig über Tricks und Fallstricke in der elektronischen Kommunikation informieren.