Das eigene Leben festhalten, auch wenn die Erinnerung dies nicht mehr schafft, kann ein Film. Foto: epd

Das eigene Leben festhalten, auch wenn die Erinnerung dies nicht mehr schafft, kann ein Film. Foto: epd

My Life Films Deutschland ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die kostenlos private, biografische Filme für Menschen mit Demenz erstellt. Das Ziel ist einen persönlichen und optimistischen Zugang zur Lebensgeschichte einer mit Demenz lebenden Person zu erschaffen. Der Film soll dabei einen positiven, emotionalen Reiz auslösen und dadurch die Person und deren Pfleger durch alle Phasen der Demenz unterstützen.

Jeder Film will besondere, unvergessliche und fröhliche Kapitel aus dem Leben des Demenz-Patienten zeigen. Mit Fotos und Filmmaterial aus den Familienarchiven, Interviews mit Familienangehörigen und engen Freunden, sowie der Lieblingsmusik untermalt, wird ein ganz persönlicher Film produziert.

Ziel ist es Menschen mit Demenz zu helfen, sich an ihr eigenes, großartiges Leben zu erinnern. Außerdem soll es Betreuern in Pflegeheimen erleichtert werden, die Person kennenzulernen und zu verstehen, die sie pflegen. My Life Films Deutschland ist eine gemeinnützige Gesellschaft, das Projekt wurde vor zwei Jahren in England gestartet. Das Angebot befindet sich noch in der Aufbauphase, daher ist es derzeit noch nicht bundesweit, sondern nur im Raum Köln/Bonn/Düsseldorf sowie in München verfügbar.

www.mylifefilms.org