Internet

Das Internet ist für die ältere Generation schon lange kein Fremdwort mehr. Foto: epd

Die aktuelle forsa-Studie im Auftrag von Cosmos Direkt bestätigt: Mehr als 70 Prozent der 60- bis 65-Jährigen sind online. 2002 waren es gerade einmal 30 Prozent. Zwar sind nach wie vor deutlich mehr jüngere Nutzer im Internet unterwegs, aber der digitale Altersunterschied schrumpft. Doch wofür nutzen die sogenannten “Silversurfer” das Internet?
Auf dem ersten Platz steht E-Mail schreiben. Sobald der Computer hochfährt, wird der Internetbrowser geöffnet und E-Mails gelesen oder geschrieben. 92 % der älteren Generation nutzen diesen Online-Service, um mit anderen in Kontakt zu treten. Die jüngere Generation liegt mit 65% deutlich darunter. Auf Platz zwei steht die Informationsbeschaffung. Hier nutzen Jung und Alt das Internet gleichermaßen viel, nämlich 64% der Senioren und 57% der jungen Nutzer. Den dritten Platz belegt das Kaufverhalten. Hier sind die Senioren zurückhaltender; nur jeder dritte tätigt seine Einkäufe im Internet. Bei der jungen Generation macht es jeder Zweite.
Was bei der forsa-Studie jedoch aufgefallen ist: 62% der 60- bis 65-Jährige nutzen das Internet, um Bank- und Finanzangelegenheiten von zu Hause aus zu regeln. Der Weg zur Bank wird gespart, weil viele Formulare auch online ausgefüllt werden können. Auch Versicherungen kann man sich im Internet selbst zusammenstellen und abschließen, ohne vor Ort präsent sein zu müssen. Denn gerade Berufstätige haben selten Zeit zu den normalen Öffnungszeiten und müssen ihre Aufgaben auf das Wochenende oder die späten Abendstunden legen. Deshalb geben 75% der Befragten an, dass sie eine Versicherung auch gerne über das Internet abschließen würden.
Was Senioren deutlich seltener nutzen sind soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. Gerade einmal 18% sind hier angemeldet; bei den jüngeren Nutzer sind es 54%. Deutlich darunter stehen Online-Spiele: Nur 7% der Senioren nutzt das Internet zur Unterhaltung und selbst bei der jüngeren Generation nutzt es gerade mal jeder Achte.