Spannende Schilderungen von Einsätzen im Ausland. Foto: oh

Spannende Schilderungen von Einsätzen in Familien im Ausland. Foto: oh

Drinnen der Job, draußen die Rente. Und dann? Das Leben liegt vor ihr. Das kann langweilig werden oder spannend. Für die, die es gerne spannend hätten, gibt es das Buch (und die dazu gehörige Organisation) »Als Granny Au Pair in die Welt«.
Michaela Hansen, mit etwas über 50 Jahren schon Großmutter, und Gründerin der Organisation, hat zusammen mit Eva Goris aus ihren Erfahrungen ein Buch gemacht. Ihre Organisation »Granny Aupair«, in Hamburg beheimatet, schickt Frauen über 50 zu Gastfamilien in fremde Länder. Viele Frauen träumen von einem solchen Einsatz, und manche machen ihn wahr. Die älteren Au Pairs erzählen im ersten Teil des Buches ausführlich und ehrlich über ihre Erfahrungen in dieser Zeit.
Da ist Angela (65), die über ihre positiven Erlebnisse als Oma Au Pair in Korea berichtet. In einer koreanischen Familie passte sie, während eines längeren Krankenaufenthaltes der (deutschen) Mutter, auf die kleine Kairy auf. Das Mädchen litt sehr unter dieser Situation. Doch die in der Hospiz-Arbeit erfahrene Angela erwarb sich schnell das Vertrauen von Kairy, wurde ihre Vertraute und Freundin.
Ähnliches schildert auch Bobby (66), die aus Norddeutschland zur Betreuung von zwei Jungen zu einer Familie nach Bangkok umzog. Die beiden pubertierenden Jungen revoltierten anfangs gegen die »Granny «, die etwas mehr Struktur in deren Leben bringen wollte. Sie erwog ihre Abreise, doch da sorgte 2011 eine große Überschwemmung für katastrophale Zustände im Land. Die daraus resultierenden Probleme und deren Überwindung schweißten Bobby und die zwei Jungen zusammen. Mittlerweile war sie zum zweiten Mal für ein ganzes Jahr in Bangkok.
Um den Entscheidungsprozess zu erleichtern, haben die Autorinnen noch einen Ratgeber-Teil angefügt, der potenziellen »Grannys« wertvolle Tipps gibt, was bei einem Auslandsaufenthalt zu beachten ist.
Alles in allem ist dieses Buch ein Mutmacher für Frauen über 50, die sich ihren Traum erfüllen wollen, für längere Zeit ins Ausland zu gehen.
Werner von Busch