Zielgruppe: 50+

Zielgruppe: 50+

Jahrzehntelang schon versuchen Verleger in Deutschland, was es im Ausland seit Ewigkeiten gibt: ein bundesweites Magazin für die ältere Generation zu etablieren. Geschafft hat es – jedenfalls im höheren Auflagensegment – nie jemand. Zuletzt hatte es das Magazin “viva!” aus der Familie des “Stern” versucht. Und weil die Testausgaben anscheinend vielversprechend waren, geht das Heft nun regelmäßig alle zwei Monate an den Start.
Die aktuelle Testausgabe von “viva!” verkaufte über 70.000 Exemplare. Das ist immerhin ein Drittel dessen, was “sechs+sechzig” vierteljährlich druckt. Ab Oktober 2013 ist das Magazin viva! mit einem Heftumfang von 156 Seiten und einer Druckauflage von 200.000 Exemplaren alle zwei Monate im Handel und im Abonnement für 4,50 Euro erhältlich. Das inhaltliche Spektrum von viva! sei ganz auf die Bedürfnisse und Perspektive der Lebensphase “50plus” zugeschnitten: Pläne, Träume, Lebenslust, meint der Verlag Gruner & Jahr. Chefredakteur von “viva!” ist stern-Herausgeber Thomas Osterkorn.
Im vergangenen Jahr hatte Osterkorn ein neues Heftkonzept entwickelt. Es wendet sich an Frauen und Männer ab 50, die nach intensiven Jahren in Beruf und Familie vor einer neuen Freiheit und möglichen anderen Lebensperspektiven stehen. Sie verfügen über berufliche Erfahrung ebenso wie über soziale Kompetenz und sind bereit, diese einzusetzen: sei es in einem neuen Job, als Berater oder in ehrenamtlicher Funktion. Sie sind politisch und kulturell interessiert, reisen viel, essen bewusster und genussvoller als früher und haben Interesse an Familie, Freunden und durchaus auch an neuen Partnerschaften. Die Kinder sind flügge, der Job ist (fast) geschafft, die finanziellen Spielräume sind gesichert. Für diese aufregende Zeit macht viva! Vorschläge, berichtet über die Erfahrungen anderer Menschen und hat Ideen – für die Erfüllung lang gehegter Träume, für die Entwicklung brachliegender Talente, für gesellschaftliches Engagement.
Chefredakteur Thomas Osterkorn ist begeistert von seinem Produkt und glaubt fest daran, dass sich das Seniorenmagazin durchsetzen wird: “Ich bin seit über 40 Jahren Journalist und war 14 Jahre lang Chefredakteur des stern – aber noch nie in meinem Berufsleben habe ich so viele begeisterte Rückmeldungen von Lesern erhalten, wie nach den ersten Ausgaben von viva!. Die Zeit ist reif für eine Zeitschrift, die erwachsenen Menschen Mut macht, auf der großen Reise ihres Lebens noch einmal Abenteuer zu wagen und immer wieder das Glück zu suchen.”