Dora Heldt: »Tante Inge haut ab«. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2009, 12,90 Euro. Auch als Hörbuch (CD) erhältlich

Dora Heldt: »Tante Inge haut ab«. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2009, 12,90 Euro. Auch als Hörbuch (CD) erhältlich

Walter, pensionierter Finanzbeamter, Ehemann von »Tante Inge«, 64, versteht die Welt nicht mehr. Warum muss sie jetzt unbedingt weg? Warum braucht sie Zeit für sich selbst? Und warum gibt sie keine konkrete Erklärung? Es ist doch gemütlich im Dortmunder Reihenhaus, findet er. Regelmäßiger Tagesablauf, viel Zeit für die Sportschau und zur Abwechslung ein interessanter Vortragsabend über Krankheiten im Alter. Seine Frau sieht das offenbar anders. Sie packt ihre Koffer und fährt nach Sylt, wo sie ihre Kindheit und Jugend verbracht hat. Hier, an Ort und Stelle, jetzt oder nie, will sie ihr Leben umkrempeln.
Wie »Tante Inge« das anstellt, erzählt die erfolgreiche Autorin Dora Heldt mit Tempo und Witz. Sylt-Fans kommen voll auf ihre Kosten: Das turbulente Geschehen spielt sich sozusagen an Originalschauplätzen ab, denn die Autorin kennt die Insel wie ihre Westentasche; sie ist hier geboren. Die reichlich überdrehten Darsteller dieser Sommerkomödie tummeln sich zwischen Westerland und Wenningstedt, Hörnum und List und geben in spritzigen Dialogen ihre Meinung zu Tante Inges Vorhaben zum Besten. Die merkt sehr schnell, dass die lieben Verwandten auf Sylt nicht weniger nervtötend sind als Walter, der in Dortmund zurückgebliebene Gatte. Aber standhaft bleibt sie bei ihren Plänen und glaubt an ihre Chance. Denn, so lässt sie ihre Nichte wissen: »Erwarten Leute in deinem Alter eigentlich, dass wir Älteren einfach still im Sessel sitzen, bis wir zur Seite wegkippen? Glaubt ihr, dass wir mit allem durch sind? Nein, mein Kind, das sind wir noch lange nicht.«
Das Rätsel um Tante Inges Geheimnis lässt sich in dieser leichthändig erzählten Geschichte vergnüglich an einem entspannten Lesenachmittag entschlüsseln.
Brigitte Lemberger