Foto: novum Autoren-Verlag

Auch Mütter können sich irren. Kuhmagd würde sie wohl mal werden, antwortete Christa Olbrichs Mutter, vielleicht ein wenig im Scherz, aber ohne Ehrgeiz, auf die Frage nach dem späteren Beruf ihrer Tochter. Wissenschaft war jedenfalls außerhalb der Vorstellungswelt der Mutter. Denn materielle Güter und damit die Grundlage für eine gründliche Ausbildung konnten sie und ihr Mann dem Kind nicht bieten. 1946 aus dem damaligen Sudetenland vertrieben, hatte es die Familie per Zufall nach Haundorf, einen kleinen Ort in Mittelfranken, verschlagen. Nur der Energie der »Wahltante« Hilde war es zu verdanken, dass die 14-jährige Christa nach der Volksschule in Nürnberg eine Ausbildung zur Haushalts- und Kinderpflegerin machen durfte. Im Jugendhaus Stapf, unter dem strengen Regiment katholischer Ordensfrauen, verbrachte sie die folgenden Jahre und entdeckte ihre Lust am Lernen. Damit fing alles an.

Verfasserin des Fachbuchs »Pflegekompetenz«

Christa Olbrich, heute 74, emeritierte Professorin, die zusammen mit ihren Tieren in Oberölsbach nahe Neumarkt lebt, beschreibt in ihrer Autobiographie »Von der Kuhmagd zur Professorin«, die vielfältigen Stationen ihres oft turbulenten Lebens. Zielstrebig erarbeitete sie sich auf dem zweiten Bildungsweg die Zulassung zum Medizinstudium, promovierte zum Thema Pflegekompetenz und bewarb sich schließlich erfolgreich an einer Hochschule für Pflegewissenschaft. Als Dekanin, Supervisorin und Dozentin für Idiolektik verschaffte sie sich Anerkennung. Das von ihr verfasste Fachbuch »Pflegekompetenz« zählt bis heute zu den Standardwerken.

Ein Zuhause mit Hunden, Katzen, Hühnern, Schafen und Bienen

Genau und sachlich zeichnet die Autorin ihren Lebens-und Berufsweg nach. Privates kommt ebenfalls zur Sprache, doch auch dies in bemerkenswert zurückgenommener Weise: die Familie, zwei Ehen, zahlreiche Reisen und schließlich, nach dem beruflichen Rückzug, ihr Zusammenleben mit den Tieren – Hunden, Katzen, Hühnern, Schafen und Bienen. Zahlreiche Fotos zeigen die Entwicklung der Autorin von der Kindheit bis in die Gegenwart. »Ein Leben voller Herausforderungen« beschreibt Christa Olbrich selbst ihren Weg.

Auch wenn es um ein individuelles Schicksal geht, das sich hier entfaltet, so steht dieses Leben doch auch beispielhaft für den Mut einer Nachkriegsgeneration, der nichts geschenkt wurde und die viel geschafft hat.

Brigitte Lemberger

Christa Olbrich, »Von der Kuhmagd zur Professorin«, im novum Autoren-Verlag, Berlin/München 2019, Novumverlag.com/Biographien sowie als e-book erhältlich, 22,90