header_jugendlicheHeute geht es in unserem Newsletter einmal nicht um Tipps zur Bedienung von Smartphone oder Computer, sondern es geht um die Sprache. Genauer gesagt um die Sprache der Jugend. Denn diese wird stark durch die technischen Entwicklungen beeinflusst. Wenn Jugendliche über das Internet, über Smartphones oder Computerspiele reden, dann haben sie dafür viele neue Begriffe, die kaum ein Erwachsener versteht. Einige dieser Begriffe möchten wir Ihnen heute vorstellen.

Das Ganze hat auch einen aktuellen Hintergrund, denn wir überarbeiten zur Zeit unser Levato-Lexikon. Das Lexikon gibt es schon seit über 5 Jahren und es erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Doch in den letzten Jahren gab es noch einmal so viele Entwicklungen, so viele neue Programme und Funktionen, dass damit auch dutzende neue Begriffe aufgetaucht sind. Daher aktualisieren wir das Lexikon und fügen all diese neuen Begriffe hinzu. Das neue Lexikon, das bald erscheint, wird damit doppelt so umfangreich sein wie die vorherige Auflage. Und ebenfalls neu ist, dass wir uns dazu entschieden haben, auch Begriffe aus der Jugendsprache aufzunehmen. Damit Sie Ihre Kinder und Enkel in Zukunft wieder besser verstehen 🙂 Eine kleine Vorschau gibt es heute in diesem Newsletter!

“Follower/folgen”

In vielen sozialen Netzwerken im Internet veröffentlichen Personen Inhalte wie Bilder oder Texte, die dann wiederum von anderen Nutzern „abonniert“ werden können. Dies bezeichnet man als folgen. Folgt man einer Person, so bedeutet das, dass man zukünftig alle neuen Beiträge dieser Person angezeigt bekommt. Die Gesamtheit aller Nutzer, die einer bestimmten Person im Internet folgen, nennt man Follower. Beispiele: „Ich folge Ronaldo bei Instagram“ oder „Ronaldo hat über 190 Millionen Follower.“ Ausgesprochen wird es volloher.

“Influencer”

“Influence” heisst auf Deutsch Einfluss. Influencer sind demnach Personen mit großem Einfluss, und zwar vor allem auf Jugendliche. Die Influencer leben von ihrer Bekanntheit, die sie im Internet in den sozialen Netzwerken gewonnen haben. In erster Linie sind hier Instagram und YouTube zu nennen. Manche dieser Internet-Stars erreichen mit Fotos und Videos auf diesen Netzwerken Millionen von Jugendlichen, sind aber den meisten Erwachsenen völlig unbekannt. Aufgrund dieser enormen Reichweite, sind die Influencer sehr begehrt für die Werbeindustrie. Denn die Produkte, die die Influencer benutzen und in die Kamera halten, sind auch bei den Jugendlichen angesagt. Influencer können aber auch die Meinung der Jugendlichen zu gesellschaftlichen Themen beeinflussen. Hinweis: Am 20. Februar halten wir einen öffentlichen Online-Vortrag zum Thema YouTube. Hierbei geht es auch um Influencer. Zu dem Vortrag können auch Sie sich zuschalten. Weitere Informationen dazu veröffentlichen wir in Kürze.

“Nerd”

Hierbei handelt es sich eigentlich nur um einen anderen Begriff für den klassischen „Computerfreak“. Ursprünglich wurde Nerd eher abwertend für technikinteressierte Eigenbrötler mit wenigen sozialen Kontakten verwendet. Heutzutage wird Nerd aber oft auch anerkennend für Personen mit sehr guten technischen Kenntnissen verwendet. In der Jugendsprache wird die Bezeichnung Nerd auch unabhängig vom Computer-Bezug für Streber oder unangepasste Personen verwendet. Ausgesprochen wird es nöhrd.

“lame”

Viele Jugendliche verwenden das englische Wort „lame“ und meinen damit “lahm”, „langweilig“ oder „uninteressant“. Beispiel: „Das neue Computerspiel ist total lame.“ Auch Personen werden manchmal abwertend als “lame” bezeichnet. Gesprochen wird das Wort übrigens leyhm.

“zocken”

In der Jugendsprache ist zocken einfach nur ein anderer Begriff für “Computer spielen”. Ein Zocker ist demnach jemand, der regelmäßig Computerspiele spielt. Man sagt zum Beispiel: „Lass uns eine Runde FiFa zocken“ oder „Hast du schon das neue Fortnite gezockt?“ Während früher Spiele nur auf dem Computer und auf speziellen Spielkonsolen (Playstation, Xbox) verfügbar waren, sind die modernen Smartphones so leistungsfähig, dass auch auf diesen “gezockt” werden kann. Achtung Verwechslungsgefahr: Der Begriff wird, wenn es nicht um Computerspiele geht, auch für “stehlen” oder “klauen” verwendet!

Das neue Lexikon: Edition 2020

Diese Beiträge sind eine Vorschau auf das neue Lexikon, das im März erscheinen wird. (Wir werden Sie rechtzeitig im Newsletter informieren. Vorbestellungen sind aktuell noch nicht möglich.) Der Umfang des Lexikons hat sich dabei verdoppelt! Der Preis bleibt dabei aber gleich. Das neue Levato Lexikon enthält über 300 Begriffe. Bei den Erklärungen legen wir wie immer Wert auf absolute Verständlichkeit und Einfachheit. Vor allem aus der Welt Smartphones sind in den letzten Jahren viele neue Begriffe hinzugekommen. Dazu kommen die wichtigsten Wörter der Jugendsprache rund um Computer und Handys. Mit unserer Hilfe bleiben Sie auf dem Laufenden und Sie werden sogar Ihre Enkel verstehen und überraschen können. Auf Ihren Wunsch hin haben wir eine weitere Neuerung eingeführt: zu vielen englischen Begriffen gibt es nun auch Hinweise für die korrekte Aussprache. So können Sie sich auch mit Verkäufern im Elektronikgeschäft oder mit technikversierten Bekannten selbstsicher unterhalten.

Lesen Sie hierzu auch: 
Die Lieblings-Apps der Jugendlichen.
Verstehen Sie die Jugend noch?

Hat Ihnen dieser Beitrag von Levato gefallen?

Die Levato-Mitgliedschaft bietet über 900 hilfreiche Erklärfilme zu Computer, Internet und Smartphone.

Hier erhalten Sie einen Gutschein, um die Mitgliedschaft einen Monat lang kostenfrei zu testen – ohne Abonnement, ohne Risiko.

https://levato.de/magazin66

In einer Zusammenarbeit zwischen diesem Magazin und Levato verfassen Andreas Dautermann und Kristoffer Braun regelmäßig Beiträge für diesen Blog. Ihre Themen: Computer, Internet und Smartphone. Auf www.levato.de helfen sie älteren Menschen beim Umgang mit neuen Medien und Technologien. Dafür wurden sie bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Hilfestellungen zu Computer, Internet und Smartphone gibt es auf www.levato.de.

Dieser Beitrag stammt von:

WWW.LEVATO.DE

facebook-icon-previewLevato bei Facebook