duschhockerDuschen im Sitzen ist nicht nur komfortabel, es ist auch sicherer für ältere Menschen. Allerdings ist es auch ein wenig unpraktisch, weil man sich schlecht drehen kann und die Seife oder den Wasserhahn schlecht erreicht. Außerdem können man­che Körperstellen im Sitzen nicht gut gereinigt werden. Auch Helfer haben es deshalb unnötig schwer. Das soll jetzt ein neuartiger Duschhocker aus Bayern ändern.

Der Duschhocker “Spa” des Herstellers Saljol aus Fürstenfeldbruck besteht aus einem Edelstahl-Rahmen, der sich auf speziell angeordneten rutschfesten Rädern mit Gummiprofil dreht. Der außergewöhn­liche zweigeteilte Sitz hat eine breitenverstellbare Hygiene-Aussparung. Er ist aus hochfestem wärmereflektierendem EPP-Material. Der Hocker steht sehr sicher, rutscht auch auf glatten Böden nicht und dreht sich dank der speziellen Radanordnung leicht und sicher um 360°. Da die Hygiene-Aussparung des Sitzes sich individuell anpassen lässt, sitzen sowohl kleine und schmale, als auch große und breitere Personen sicher auf dem Hocker – und können sich rundum waschen, ohne aufstehen zu müssen. Auf dem Hocker dreht man sich leicht und kann alles in der Duschkabine gut erreichen. Auch Pflegepersonal profitiert von den Vorteilen des Spa und bleibt zudem beim Helfen trocken. Der Duschhocker ist in drei Sitzhöhen (46 cm, 50 cm, 54 cm) erhältlich und fühlt sich durch das spezielle Material des Sitzpolsters beim Sitzen warm und angenehm an. Zudem lässt er sich gut reinigen. Erhätlich ist er in ausgewählten Sanitäts­häusern. Preis: 179 Euro. Auch außerhalb der Dusche leistet “Spa” übrigens gute Dienste im Bad: Vor dem Spiegel, beim Kämmen, Fönen oder Schminken sitzt man auch hier sicher und komfortabel.

Der Hersteller Saljol ist ein junges Unternehmen mit Sitz im bayerischen Fürstenfeldbruck, das sich zum Ziel gesetzt hat, bewährte Hilfsmittel besser, komfortabler und individueller zu machen als bisher. In diesem innovativen Startup haben sich branchenbekannte Hilfsmittelprofis mit lang­jähriger Erfahrung zusammengefunden, die bei ihren Entwicklungen die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund stellen und sie nicht nur als Patienten sehen wollen. Deshalb sollen ihre neuen Hilfsmittel nicht nur helfen, sondern Freude bereiten und Würde verleihen. Der Firmenname SALJOL kombiniert die Abkürzungen von “Spaß am Leben” und “Joy of Life” und soll so die Philosophie des Unternehmens zum Ausdruck brin­gen. Bisher hat SALJOL neben dem Duschhocker Spa spezielle Komfortüberzüge für Roll­stühle (“Extra”), den Aufstehsessel “Club” sowie den magnetischen Stockhalter “Held” heraus­gebracht. Weitere Produkte sind in Vorbereitung.