In BILD wurde Chefredakteur Kai Diekmann sogar im Impressum als "Babo" ausgewiesen.

In BILD wurde Chefredakteur Kai Diekmann sogar im Impressum als “Babo” ausgewiesen.

In der letzten Woche geisterte ein Wort durch die Medien, das Wörter bezeichnen soll, die nur noch ältere Menschen benutzen: Seniorenwort heißt es. Und zwar wurde auf Twitter, in Anlehnung an das Jugendwort des Jahres, auch ein Seniorenwort des Jahres gesucht. Aber was soll das eigentlich sein, ein Seniorenwort?
Die Idee, aussterbende Wörter aufzulisten, ist keineswegs neu: Das hat es immer wieder mal gegeben. Aber dieses Mal war der Hype um die altmodischen Wörter ein anderer: Es ging in einem Sprachblog los, setzte sich über Twitter fort und landete schließlich bei BILD, Stern und Spiegel. Mnche der Wörter, die hier gesammelt und verhohnepiepelt (selbst so ein Wort) werden, lassen tatsächlich schmunzeln: “gute Butter” zum Beispiel. Andere wie Ärmelschoner oder Lodenmantel werden vermutlich noch existieren, wenn ihre jugendlichen Kritiker selbst im Pflegeheim die BILD lesen.
Aber BILDen Sie sich selbst eine Meinung: Hier sind die 55 TOP-Begriffe, die das Sprachblog aufgelistet hat:

Wählscheibe
Fräulein
Ostzone
Telefonzelle
Sendeschluss
Telegramm, Testbild, Groschen
früher, Backfisch
Rente, Libero, Heiermann
Tanztee, Rechenschieber
Sonntagsbraten
Datasette, Schuhwichse, Muckefuck, Raider
FDP, damals
Bandsalat, Gute Butter
Schreibmaschine, Diskette, Langspielplatte, Vollbeschäftigung
Schallplatte, Reklame, Aussteuer, Henkelmann, Facebook, Gammler, Walkman, Kaffeekränzchen
Münzfernsprecher, Neuland, Kittelschürze, Schlüpfer, Dauerwelle, Herrengedeck, Privatsphäre
Bahnsteigkarte, Halbstarke, Sozialdemokratie, Fisimatenten, Grammophon, Füllfederhalter, Flimmerkiste, Modem, Hitparade, Kurschatten, Ferngespräch, Badeanstalt