Besuch in den Räumen der Redaktion des Magazins 66 v.l.n.r.: Herbert Schmidt, Ingrid Mielenz, Heinz Knauth , Sebastian Neubauer und Petra Nossek-Bock.

Seit einem Jahr verfügen Würzburg und die umliegende Region über einen engagierten Internetauftritt. Herbert Schmidt vom Seniorenforum Würzburg sorgt mit seinem Blog für eine gute Präsenz im Netz. Jetzt besuchte er gemeinsam mit Heinz Knauth von der städtischen Seniorenvertretung der mainfränkischen Großstadt die Redaktion unseres Magazins sechs+sechzig. Bei dem Erfahrungsaustausch ging es unter anderem darum, wie noch mehr Senioren das Angebot nutzen könnten.
Der Kurznachrichtendienst Twitter gehört für den Initiator des Internetauftritts des Seniorensforums Würzburg, Schmidt, zu den Hauptkanälen, mit denen die Reichweite gesteigert werden kann. Täglich schickt der begeisterte Blogger einige Kurzmeldungen, um auf seine Beiträge aufmerksam zu machen. Denn noch wünscht sich das engagierte Team einige Mitarbeiter mehr, um die vielfaltigen Aufgaben der Homepagepflege, der Texterstellung und des technischen Supports auf mehrere Schultern zu verteilen. Doch obwohl es einige Seniorencafes in der Region gibt, in denen ältere Bürger an die digitale Welt herangeführt werden, lassen sich nur wenige Senioren dafür begeistern, regelmäßig im Netz zu publizieren. “Die meisten möchten lernen, wie man Fotos bearbeitet und E-Mails verschickt”, weiß Schmidt, der engen Kontakt zu diesen Einrichtungen pflegt.
Der Ingenieur im Ruhestand ist zudem in meheren Initiativen aktiv, die sich ehrenamtlich engagieren. Schließlich betreiben er und seine Mitstreiter den Internetauftritt ehrenamtlich. Nun wird von seiten der Organisatoren geprüft, ob sie sich nicht der Ehrenamtsbörse des Magazins 66 anschließen, um die Zusammenarbeit intensiver zu gestalten.
Der Austausch von Erfahrungen, quasi die Vernetzung im richtigen Leben, soll weiter vorangetrieben werden. Schließlich sind manche Erfahrungen vergleichbar. So die Tatsache, dass am Samstag kaum Traffic auf den Seiten stattfindet, dagegen der Montag ein Tag ist, an dem die Zahl der Besuche drastisch ansteigt.
Interessenten, die am Internetauftritt in Mainfranken mitarbeiten möchten, können sich bei Seniorenforum Würzburg melden. Hier der Bericht vom Seniorenforum über unser Treffen.