Chorprobe mit Chorleiter Florian Grieshammer im Gemeindesaal St. Konrad / Doos Foto: Michael Matejka

Chorprobe mit Chorleiter Florian Grieshammer im Gemeindesaal St. Konrad / Doos
Foto: Michael Matejka

Ohne »Steirische« und ohne Wirtshaus-Ambiente huldigen die 32 Frauen und acht Männer des Gesangvereins Nürnberg-Doos der Musik. Sie verlassen sich ganz und gar auf die Kraft ihrer Stimme. Man verfügt über ein breit gefächertes Repertoire. Bei verschiedenen Veranstaltungen bringen die Dooser mehr Klassik und sakrale Musik zu Gehör, von Bach bis hin zu Mozarts »Krönungsmesse« oder Haydns »Schöpfung«. Zuweilen wagt man sich auch an Hits von Udo Jürgens oder den Beatles. Von vier Männern 1855 gegründet, ist der ehemalige Männerchor seit 1933 eine gemischte Chorgemeinschaft. Wie in den meisten Sängerrunden sind auch in Doos Tenöre eine gesuchte Spezies. Der Gesangverein mit seinem Leiter Florian Grieshammer (40) hat freilich aus der Not eine Tugend gemacht. Drei Frauen verstärken mit ihrem etwas dunkleren Timbre in der Stimme die Tenöre.

»Und das«, versichert der zweite Vorsitzende der Chorgemeinschaft Gerhard Scholz, »klappt hervorragend«. Was manche interessierten Männer letztlich abschrecke, sei die Chorprobe jeden Dienstagabend, meint der 63-Jährige. Selbst Ruheständler wehrten sich gegen dergleichen Regelmäßigkeit. Was sie aber freuen dürfte: Neben der intensiven Probenarbeit kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Am 10. Oktober findet in der Schnieglinger Versöhnungskirche das Jubiläumskonzert zum 160-jährigen Bestehen statt, mit Band und ökumenischem Kirchenchor aus Georgensgmünd.

Günter Dehn; Fotos: Michael Matejka

Nächster Musikanten-Stammtisch

Das nächste Treffen findet am 1. Oktober in der Villa Leon am Philipp-Koerber-Weg 1 in Nürnberg statt.