Die polnische Krankenschwester Irena Guza ist eine von vielen, die hierzulande ihre betagten Schützlinge betreuen. Foto: epd

Die polnische Krankenschwester Irena Guza ist eine von vielen aus ihrem Heimatland, die hierzulande ihre betagten Schützlinge betreuen. Foto: epd

Im Jahr 2013 arbeiteten 76 000 zugewanderte Personen mit polnischen Wurzeln in Pflegeberufen in Deutschland, davon waren 93 % Frauen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage des Mikrozensus 2013 weiter mitteilt, war Polen mit einem Anteil von 20 % das häufigste Herkunftsland von zugewanderten Pflegekräften in Deutschland.

Auf Platz 2 und 3 folgten Bosnien und Herzegowina mit 47 000 und Kasachstan mit 31 000 Pflegekräften.