Michael Matejka hat die Ausstellung LebensWandel für das Magazin 66 gestaltet. Jetzt ist sie wieder in Nürnberg zu sehen. Foto: Mile Cindric

Für manchen Besucher ist es eine Wiederbegegnung mit bekannten Gesichtern. Denn die meisten Persönlichkeiten, die in der Ausstellung LebensWandel präsentiert werden, hatten eine Position inne, die sie in der Öffentlichkeit sehr bekannt machten. Der frühere Erlanger Oberbürgermeister Dietmar Hallweg gehört dazu, die Schirmfrau unseres Magazins 66 und erste Bürgermeisterin von Nürnberg Helene Jungkunz oder der Alt-Oberbürgermeister Peter Schönlein. Doch im Gegensatz zu manchen Bundespolitikern, denen die Anstrengungen ihrer Regierungsjahre deutlich ins Gesicht geschrieben sind, blieben sich die meisten fränkischen Persönlichkeiten über Jahrzehnte hinweg treu. Natürlich veränderten sich die Gesichtszüge, kamen Falten hinzu und die Haare wurden grau: Doch sie sind wiedererkennbar.
Es ist schon einige Zeit her, dass die Ausstellung zum ersten Mal gezeigt wurde. Doch die Bilder von Michael Matejka haben nichts von ihrer Anziehungskraft verloren, die Portraits sind zeitlos, denn ihre Aussage ist immer aktuell.
Bis zum 27. November ist die Fotoausstellung LebensWandel im Wohnstift Hallerwiese, Praterstraße 3 in Nürnberg zu sehen. Sie hängt im Eingangsbereich des Gebäudekomplexes. Geöffnet ist sie von Montag bis Freitag, 8 bis 17 Uhr, am Wochenende 10 bis 17 Uhr.