Am 7. Mai zu Dr. Bär - und bis dahin nicht waschen!

Wie sorgt man dafür, dass man keine Termine mehr vergisst? Die einen schreiben sich was auf die Hand, die anderen machen einen Knoten ins Taschentuch und manche schreiben sich alles in einen Kalender. Es geht aber auch anders, wie der Online-Dienst Remindolo zeigt: per E-Mail.
Der Dienst Remindolo ist dazu gedacht, seine Nutzer so einfach wie möglich und komplett kostenlos per E-Mail an wichtige Termine zu erinnern: Arzttermine, Kündigungstermine, Geburtstage, Familientreffen, Einkäufe oder sonstige Erledigungen. Um ihn in Anspruch zu nehmen, muss man sich nicht einmal registrieren, sondern bloß fünf Felder ausfüllen: den eigenen Namen, die eigene E-Mail-Adresse, den Erinnerungstext und die Häufigkeit, in der man an den betreffenden Termin erinnert werden möchte (einmal, jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr).
Den Dienst kann man natürlich für alles nutzen, was man sonst vergessen könnte: zum Beispiel die regelmäßige Speicherung von Daten, den Hausputz oder irgendeine andere Kleinigkeit, zu der man jetzt gerade nicht kommt. Für das Ausfüllen der Felder braucht es nicht einmal eine Minute.

Einfach und übersichtlich: der Erinnerungsdienst Remindolo.

Welchen Vorteil hat diese Methode gegenüber zum Beispiel einem Kalender in Papierform oder einem Kalender im Handy? Eigentlich nur einen, dafür aber einen wichtigen: eine E-Mail nimmt man stärker wahr, denn sie bleibt im Posteingang, bis man sie gelöscht hat. Und das kann – je nach Nutzer – dafür sorgen, dass die Erinnerung auch wirklich wahrgenommen wird., solange sie akut ist. Wer freilich auch E-Mails ignoriert, wird davon nicht profitieren können.
Nachteile hat die Methode kaum. Eine ist sicherlich, dass sie von der Verfügbarkeit des Dienstes abhängt, hinter dem nicht Google oder ein großer Konzern steht, sondern ein kleines Projekt aus Hannover mit dem Namen „Happy Brand“. Die Macher versprechen allerdings: „Wir versenden keinen Spam!“, wohl ahnend, dass dies misstrauische Nutzer oft befürchten.
Abbestellt werden können Erinnerungen ganz einfach, indem man in der E-Mail einen Link anklickt.

Wer Remindolo einmal ausprobieren will: www.remindolo.de