Ursula Lehr, Vorsitzende der BAGSO, ruft auf zur Teilnahme am Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen.

Das Jahr 2012 ist zum “Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen” ausgerufen worden. Die Herausforderungen dieses Wandels zu meistern und seine Chancen sinnvoll zu nutzen, sind wichtige Aufgaben für die gesamte Gesellschaft.
Auf deutscher Seite erfolgt die Umsetzung des Europäischen Jahres durch die nationale Koordinierungsstelle im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zur organisatorischen Unterstützung ist eine Geschäftsstelle eingerichtet worden, die von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) und der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. (FfG) getragen wird.
Aufruf zur Mitwirkung am Europäischen Jahr 2012
Die nationale Koordinierungsstelle informiert Sie in ihrem Aufruf über die Ziele des Europäischen Jahres für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen und macht die Beteiligungs- und Fördermöglichkeiten auf deutscher Seite bekannt.
Den Aufruf, den EU-Beschluss und das Antragsformular für die Einreichung von Projektanträgen finden Sie hier. Projektanträge richten Sie bitte direkt an die nationale Koordinierungsstelle im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.