Von wegen 42-Zoll-Monitor: Heutzutage sitzen 80-Jährige vor Laptops, um die sie Teenager beneiden. Foto: epd

Derzeit hat ein Seniorenwitz im Netz Hochkonjunktur: Er dreht sich um einen angeblich erfundenen Senioren-PC und wie der ausgestaltet ist. Man könnte ihn als seniorenfeindlich abklassifizieren – oder Teile davon auch lustig finden. Am besten beurteilen Sie das selbst. Was wir allerdings schnell herausgefunden haben: Der Witz ist keineswegs neu, sondern mindestens seit 2007 im Umlauf. Vier Jahre sind in Internetzeiten eine halbe Ewigkeit. Deshalb darf man den Witz wohl selbst schon als Rentnerwitz bezeichnen – mit soooo einem langen Bart…
Er geht übrigens wie folgt:
Ein Computerhersteller will demnächst einen PC für Senioren auf den Markt bringen. Geplant sind folgende Eigenschaften:
1. Will man eine Datei speichern, bietet Word einem automatisch “Testament. doc” an.
2. Der 42-Zoll Monitor.
3. Man kann die Mohrhühner nicht schießen, sondern nur füttern oder streicheln.
4. Die Boxen sind ab Werk schon auf volle Lautstärke eingestellt.
5. Bei Minesweeper kann man zwischen den Szenarien “Stalingrad” und “Normandie” wählen.
6. Als besonderen Service gibt es die Lifetime-Garantie.
7. Die voreingestellte Startseite ist zdf. de.
8. Die Maus enthält Force-Feedback-Komponenten, die automatisch Parkinson ausgleichen.
9. Keine Ratenzahlung möglich.
10. Wenn länger als 15 Minuten keine Taste gedrückt wird, kommt nicht der Screensaver sondern automatisch der Notarzt.