Die Friedhofsgärtner bieten Urlaubsvertretung als Service an.

Die Friedhofsgärtner bieten Urlaubsvertretung als Service an.

Im Hochsommer müssen die Blumen auf dem Friedhof täglich gegossen werden. Für Angehörige, die nicht mehr so fit sind, kann dies eine Belastung sein. Manchmal ist es bei Hitze beschwerlich, aus dem Haus zu gehen. An heißen Tagen benötigen insbesondere Blumensschalen oft zweimal einen Schluck Wasser. „Weil das für die meisten kaum leistbar ist, nutzen viele Menschen den Gießservice der Friedhofsgärtner, der jeweils monatsweise buchbar ist“, berichtet Birgit Ehlers- Ascherfeld, selbst Friedhofsgärtnerin in Langenhagen und Vorsitzende des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) im Zentralverband Gartenbau e.V..

Zudem bieten viele Friedhofsgärtnereien für die Ferienzeit Urlaubspflege an. So wird das Grab auch im Urlaub unkrautfrei gehalten oder auf Wunsch der Bodendecker professionell geschnitten. „Viele Kunden, die einmal den Gießservice oder die Urlaubspflege der Friedhofsgärtner in Anspruch genommen haben, sind von der zuverlässigen Betreuung so begeistert, dass sie anschließend die komplette Grabpflege in die Hand der Fachleute legen“, weiß Birgit Ehlers-Ascherfeld. Andere Interessenten entscheiden sich von Beginn an für die Jahres-oder Dauergrabpflege. Diese Angebote umfassen umfangreiche Dienstleistungen, wie beispielsweise die Grabgestaltung und die regelmäßige Wechselbepflanzung. So sieht das Grab rund ums Jahr schön und gepflegt aus.

Blütenpracht macht Gräber zum Blickfang. Ob elegant in einem Farbton gehalten oder fröhlich – bunt gemischt: Im Sommer steht die Grabbepflanzung im Zeichen attraktiver Blüten. Das Spektrum auf dem Friedhof reicht von
Vanilleblume (Heliotropium arborescens) und Zauberschnee (Euphorbia Diamond Frost) über Begonien (Begonia) und Geranien (Pelargonium) bis hin zum Flammenden Käthchen (Kalanchoe). Die vielen Farben und der Blütenreichtum sind überwältigend.

Informationen zu den Dienstleistungsangeboten der Friedhofsgärtner gibt es auf www.grabpflege.de