Sie sorgten für einen ausgeprägten Klanggenuss: Mee-Hae Ryo (links,Violoncello), Semi Yang (rechts,Violine) beim Konzert.

Sie sorgten für einen ausgeprägten Klanggenuss: Meehae Ryo (links,Violoncello), Semi Yang (rechts,Violine) beim Konzert.

Mit einem wunderbaren Programm begeisterten die Nürnberger Symphoniker und vier Solistinnen das Publikum in der Konzerthalle am Dutzendteich. Vor ausverkauftem Haus wurden beaknnte Werke von Mozart, Beethoven und anderen berühmten Komponisten präsentiert. Im Publikum waren auch zahlreiche bekannte Gesichter zu entdecken. Unter ihnen befannden sich unter anderem Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel, Klinikumsvorstand Dr. Alfred
Estelmann, Alt-Oberbürgermeister Dr. peter Schönlein mit seiner Frau, der Vorsitzende des Nürnberger Stadtseniroenrats Ingo Gutgesell, der frühere Seniorenamtsleiter Friedrich Strauch, Günther Ströber vom Computerclub CCN 50 plus, Vertreter des Nürnberger Stadtrats und des Bezirks Mittelfranken.
Johannes Klumpp (mitte, Dirigent) mit den Musikern.

Johannes Klumpp (mitte, Dirigent) mit den Musikern.

Detlev Schirm freute sich, dass in diesem Jahr so gut wie kein Platz frei blieb. Damit profitieren die beiden Initiativen Lebenshilfe und das Magazin sechs+sechzig doppelt von dem Konzert mit Mehrwert. Zum einen wir dmit dem erlös die Arbeit der beiden gemeinnützigen Organisationen geförert und zum anderen bereiteten die Küsntlern den Anwesenden ein stimmungsvolles Erlebnis.
Links Leiter der HypoVereinsbank, Petra Nossek-Bock (Magazin 66) und Horst Schmidtbauer (Lebenshilfe Nürnberg) bei der Begrüßung.

Links Detlev Schirm, Direktor HypoVereinsbank, Petra Nossek-Bock (Magazin 66) und Horst Schmidtbauer (Lebenshilfe Nürnberg) bei der Begrüßung.