mamylu_Taschen_Damen-und-He

Fertig gepackte Kliniktaschen entlasten die Notfallhelfer.

42 Prozent aller Krankenhauspatienten in Deutschland sind Notfälle. Doch kaum einer der 7,5 Millionen Notfallpatienten ist darauf vorbereitet. Vor allem, wenn es schnell gehen muss, sollten Senioren, Personen mit gesundheitlichen Risikofaktoren und Alleinlebende Vorsorge treffen. Eine sinnvolle Hilfe ist eine fertig gepackte Kliniktasche, die gut sichtbar für die Notfallhelfer bereitsteht.

Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen für das Jahr 2012 rund 7,5 Millionen Notfallaufnahmen in den Kliniken. Gründe waren vor allem Krankheiten des Kreislaufsystems, Verletzungen und Vergiftungen. Von niedergelassenen Ärzten wurden insgesamt 9,2 Millionen Patienten in die Krankenhäuser eingewiesen, 0,6 Millionen der Fälle waren Geburten.

Eine praktische Hilfe für jeden, der auf einen Krankenhausaufenthalt vorbereitet sein sollte, sind fertig gepackte Kliniktaschen, die im Falle eines Falles bereitstehen und nur noch mitgenommen werden müssen. Inhalt dieser Taschen können Block und Stift für wichtige Notizen sein, Ohrenstöpsel und Schlafmaske für einen ungestörten Schlaf, Slipper, Handtücher, Bademantel, Duschhaube, Nagelfeile, Desinfektionstücher und weitere nützliche Utensilien. Eine beigelegte Checkliste fasst zusammen, was in der Tasche enthalten ist und was noch hinzu gepackt werden sollte, wie z.B. die Krankenversicherungskarte oder eine Telefonliste. Alle Artikel sind speziell für kurze Übernachtungen ausgerichtet: Sie haben leichte Reisegrößen und entsprechen hohen hygienischen Anforderungen.

Ein Anbieter solcher Taschen ist der Onlineshop www.mamylu.de, der für die Taschen verschiedene Einzelartikel und Sets anbietet.