Foto: epd

Foto: epd

Deutschlands Senioren unterstützen ihre Kinder und Enkel an durchschnittlich 15 Stunden pro Woche. Bei über 15 Millionen Personen im Alter zwischen 65 und 85 entspricht dies rund 2,4 Milliarden Stunden pro Jahr oder 1,4 Millionen Vollzeitstellen, wie die Altersstudie des Generali Zukunftsfonds ermittelt hat.
Die Hälfte der Senioren hilft bei der Betreuung von Enkeln und Urenkeln, teilt VoluNation, das Expertenportal für weltweite Freiwilligenarbeit, mit. Für die Studie wurden 4.000 Personen befragt.
Darüber hinaus engagieren sich 45 Prozent der Älteren in den unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen, am häufigsten in der Kirche, in Seniorenclubs, im Sportverein oder im kulturellen Bereich. So kommen noch einmal 1,48 Milliarden Stunden an Freiwilligenarbeit im Jahr zusammen.
Jeder fünfte ist laut der Studie bereit, sich stärker als bisher zu engagieren, in der Altersgruppe der 65- bis 69-Jährigen sogar jeder vierte. Besonders hoch ist die Bereitschaft bei Senioren mit einem höheren Schulabschluss.