Ander Länder, andere Beerdigungssitten, zeigt das Sepulkralmuseum in Kassel in seiner Ausstellung  "Religionen - Rituale und Sitten zum Tod". Foto epd

Ander Länder, andere Beerdigungssitten, zeigt das Sepulkralmuseum in Kassel in seiner Ausstellung “Religionen – Rituale und Sitten zum Tod”. Foto epd

Presseinformation der “Jenseite”
„Bei dem Vergleich von Bestattungsvorsorgeprodukten entscheidet nicht allein ein günstiger Tarif – auch die einzelnen Leistungen und das Serviceangebot des Versicherers zeichnen ein gutes Produkt aus“, so Dr. Rainer Demski, Chefredakteur und Mitbegründer des Online-Journals „Jenseite“. Für den Produktvergleich hat die „Jenseite“ daher neben den Tarifen auch entscheidende Produktleistungen verglichen. Das mögliche Eintrittsalter in die Versicherung, die garantierte Beitragszahlung sowie die abschließbaren Versicherungssummen waren nur einige der untersuchten Kriterien.
Bestattungsvorsorgevergleich – Preis und Leistung zählen
Die ersten Plätze des „Jenseite“-Vergleichs belegen die Produkte der beiden Vorsorgespezialisten Monuta und Solidar. Mit dem Produkt „Trauerfall-Vorsorge 85“ nimmt die Monuta den 1. Platz im Vergleich der Bestattungsvorsorgeangebote ein. Überzeugt hat der Versicherer mit zahlreichen Serviceleistungen, wie einer Mitversicherung von Kindern bis zum 18. Lebensjahr, einer kostenfreien Rückholung aus dem Ausland und geprüften Dokumenten zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Während die Monuta mit garantierten Beiträgen über die gesamte Vertragslaufzeit aufwartet, bietet die Solidar mit dem Produkt „Tarif 18“ als Zweitplatzierte ein mögliches Eintrittsalter bereits ab 14 Jahren. Die Solidar hat mit 14,40 Euro zudem den zweitgünstigsten Monatsbeitrag am Markt. Den dritten Platz des Produktvergleichs belegt das „Sterbegeld plus“ der LV1871. Der Versicherer bietet mit einer kostenlosen Rechtsauskunft ebenfalls wichtige Serviceleistungen für seine Kunden an.
 
* Parameter: Lebensalter bei Abschluss: 45 Jahre, Versicherungssumme: 6.000 Euro, Beitragszahlung: bis 85 Jahre, ohne Gesundheitsprüfung
Über die Jenseite
Die Jenseite ist ein interaktives Journal über Leben und Tod. Dabei will sie aus Überzeugung etwas anderes sein. Die Jenseite will nichts verklären, sie will keine Angst schüren, sie will nichts versprechen. Die Jenseite will Mut machen. Mut für eine Auseinandersetzung damit, dass wir endlich sind. Mut für ein Leben, in dem der Tod seinen selbstverständlichen Platz hat. Mut für mehr Liebe zum Leben. Mut zu einer Überwindung von Angst, Rätseln und Fragen. Mut, mit all unseren Sinnen hier zu sein, gerade weil wir wissen, dass wir gehen müssen. Die Jenseite ist ein journalistisches Wagnis, das einlädt sich auf ein Thema einzulassen, dass uns alle betrifft – irgendwann.