In jungen Jahren kann das Vertrauen zum Partner einfach noch nicht so groß sein - und so sind auch Trennungen aufgrund von Eifersucht häufiger. Foto: epd

Ältere Menschen haben in ihrer Beziehung offenbar deutlich mehr Vertrauen zu ihrem Partner bzw. ihrer Partnerin als junge Leute. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“. Mehr als die Hälfte der Deutschen (56,5 %) glaubt, Eifersucht nehme mit zunehmendem Alter ab. Überzeugt davon sind vor allem die, die es wissen müssten: Drei Viertel der ab 60-Jährigen (75,2 %) sagen, je älter man werde, umso weniger sei man eifersüchtig. Die 14-29-Jährigen können sich das noch nicht so richtig vorstellen (33,8 %). Die große Mehrheit der Jüngeren (77,5 %) ist zudem der Meinung: „Wenn man jemand anderen liebt, dann ist Eifersucht ein ganz natürliches Gefühl.“