Aung San Suu Kyi, Politikerin und Menschenrechtlerin aus Biram/Myasnmar, Foto: Htoo Tay Zar

Aung San Suu Kyi
– ist am 19. Juni 145 in Rangun geborgen, damals Britisch-Birma, heute Myanmar
– ist Politikerin, die sich seit den späten 1980er-Jahren für eine  gewaltlose Demokratisierung  ihres Heimatlandes einsetzte
. 1991 erhielt sie den Friedensnobelpreis, den sie nicht aufgrund eines Hausarrests
– wurde am 13. November 2010 aus dem Hausarrest nach 15 Jahren entlassen,

– wurde am 1. April gewann sie mit ihrer Partei die Nachwahlen zum birmesischen Unterhaus und legte am 2. Mai 2012 ihren Eid als Parlamentsabgeordnete ab